Aktionswoche gegen Milch: 31. Mai bis 7. Juni 2014

Print Friendly

Aktionswoche gegen Milch

Am 1. Juni ist der „Tag der Milch“. Dieser von der Milchindustrie und ihren Lobbyisten ins Leben gerufene Tag ist vergleichbar mit dem „Valentinstag“ oder dem „Muttertag“ und steht ganz im Zeichen der Profitmaximierung durch die Ausbeutung der sogenannten Milchkühe. Milch- und Milchprodukte sollen an diesem Tag ganz besonders beworben werden, in Zeiten stetig sinkender Preise ein offensichtlich notwendiger Schritt der Industrie.

Sag Nein zum Mythos Milch

Ein bundesweites Aktionsbündnis der Organisationen Animal Rights Watch (ARIWA), die tierbefreier und NANDU ruft daher zum dritten Mal zu einer Aktionswoche „Sag Nein zu Milch“ auf. Vom 31. Mai bis zum 7. Juni 2014 sollen bundesweit Aktionen stattfinden, die mit dem Mythos der angeblich gesunden und für die Ernährung so notwendigen Tiermilch aufräumen und klarstellen: Die Milch einer anderen Spezies zu trinken macht krank! Tiermilch zu konsumieren führt zu Tierleid und zum Tod der Milchkühe und ihrer Kinder. Auch Bio-Milch ändert nichts daran, dass Tiere leiden.

Es gibt viele Wege, um Menschen auf das mit der Milch verbundene Leid aufmerksam zu machen

Mitmachen können Gruppen aber auch Einzelpersonen, die sich der Milchlobby entgegenstellen wollen. Denkbar sind Infostände in denen ihr mit ein paar Leuten über die Herkunft und die negativen Folgen der Milchproduktion und des Milchkonsums aufklärt. In den letzten beiden Aktionswochen hat sich gezeigt, dass eine Verköstigung von pflanzlichen Milchalternativen von Interessierten besonders gut aufgenommen wurde. Aber auch das traditionelle Flyerverteilen ist sinnvoll, um andere auf die Aktion aufmerksam zu machen und Mitmenschen zu informieren. Das Flyerverteilen lässt sich prima als Einzelperson machen. Aber auch der Armchairaktivismus ist gefragt: teile Dein Wissen in sozialen Netzwerken, auf Facebook, Twitter und anderen Plattformen. Generell ist Kreativität gefragt, um die meist festgefahrenen und eingeschliffenen Denkmuster der anderen Menschen zu durchbrechen und sie für die unverschleierten Hintergründe der Milchindustrie zu öffnen.

Informationen und Aktionsmaterial gibt es reichlich auf einer Aktionswebsite und alle Hintergründe und weitere Informationen zum Tag der Milch und dem sogenannten Weltschulmilchtag, der im September stattfindet, lassen sich auf der Kampagnenwebsite abrufen.

Hilf den Kühen, der Umwelt und Deinen Mitmenschen – mach mit und „Sag Nein zu Milch“!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *