Baklavaröllchen mit Creme-Füllung und Schokomantel

Print Friendly

Baklavaröllchen mit Creme-Füllung und Schokomantel

In Griechenland gibt es bekanntlich viele köstliche Variationen von Baklava, daher wollte ich euch einen meiner Lieblinge vorstellen: Baklava mit Cremefüllung und Schokomantel! Da es bei uns an jeder Ecke eine Zacharoplastio (Konditorei) gibt, ich aber meist leider kaum etwas davon essen kann, da so gut wie alles mit tierischen Produkten hergestellt wird, hab ich mich daran gemacht das ein oder andere zu veganisieren. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und ist sogar besser als das Original! Das Urteil kam übrigens von meinen erfahrensten Testessern: meiner 5 jährigen Tochter und meinem Dessert verwöhnten Mann.

So wird’s gemacht: Baklavaröllchen mit Creme Füllung und Schokomantel

Zutaten:

  • 500g Filoteig
  • 200g gemahlene Nüsse(Walnüsse, Mandeln, Haselnüsse, Cashews)
  • 80g Rohrohrzucker
  • 1 TL Zimt
  • 80ml Pflanzenöl
  • 80ml Pflanzenmilch

Für den Sirup:

  • 150g Rohrohrzucker
  • 1 Zimtstange
  • 2 Gewürznelken
  • Saft 1 Zitrone
  • 3 EL Agavaensirup
  • Saft einer 1/2 Orange
  • 150ml Wasser

Für die Füllung:

  • 500ml Soja-Reisdrink
  • 150g Gries
  • 150ml Sojacuisine
  • das Mark 1 Vanilleschote
  • 100g Rohrohrzucker
  • 1 EL Chiasamen

Außerdem:

  • 200g Zartbitter Kuvertüre zum Ummanteln

Zubereitung der Baklavaröllchen

Die Nüsse mit dem Zucker und dem Zimt mischen. Das Öl mit der Pflanzenmilch verquirlen. Den Filoteig aus der Packung nehmen und mit einem feuchten Tuch bedecken. Nun nimmt man jeweils ein Filoteigblatt bestreicht es etwas mit der Öl-Milchmischung und gibt dann relativ weit unten, einen breiten Streifen der Nuss-Zuckermischung darauf. Nun braucht man ein sehr dünnes langes Nudelholz oder einen sehr langen dünnen Kochlöffel (er sollte länger sein als das Teigblatt breit ist!). Mit Hilfe des Nudelholzes rollt man nun den Teig nach oben hin auf. Bitte nicht zu fest aber auch nicht zu locker aufrollen. Das sich das Nudelholz im Teig befindet ist übrigens gewollt da so ein kleiner Tunnel entsteht den man nachher zum befüllen braucht. Anschließend nimmt man ein 2. Teigblatt, wieder mit Öl-Pflanzenmilch bestreichen und verteil dann 1-2 EL der Nuss-Zuckermischung gleichmäßig drauf. Nun setzt man das erste Filoteigröllchen drauf und rollt das zweite darüber. Jetzt wird es etwas knifflig: die Röllchen werden nun, mit etwas Kraft vom Nudelholz geschoben und in eine gefettete Auflaufform gelegt. Es ist übrigens gewollt das er knitterig und faltig aussieht, also keine Sorge. Sollte er euch dabei ein wenig zerbröckeln ist das nicht weiter schlimm, wenn man ihn nämlich in die Auflaufform legt und zusammenschiebt sind evtl. Bruchstellen gar nicht mehr zu sehen. Mit dem restlichen Teig bitte ebenso verfahren. Am Schluss wird alles mit der verbliebenen Öl-Milchmischung bestrichen und für 45-50min bei 170°C (Umluft) goldbraun ausgebacken.

In der Zwischenzeit mischt man alle Zutaten für den Sirup zusammen und erhitzt diese in einem Kleinen Topf. Den Sirup bitte so lange einkochen bis ein Großteil des Wassers verdampft ist. Es sollte also leicht Dickflüssig sein. Beiseite stellen und abkühlen lassen.

Als nächstes wird die Füllung zubereitet. Dazu mischt man den Zucker mit dem Soja-Reisdrink und erhitzt beides solange bis sich der Zucker aufgelöst hat. Bitte ständig rühren und aufpassen das die die Milch nicht überkocht (das tut Pflanzenmilch nämlich auch gern).Als nächstes lässt man den Gries unter ständigen rühren mit einrieseln. Kurz aufkochen lassen und die Sojacuisine mit untermischen. Als letztes werden die Chiasamen hinzugefügt und gut mit allem vermischt. Es sollte ein relativ breiige Konsistens bekommen, also dicker als Pudding, da die Creme nachher in einen Spritzbeutel gefüllt werden muss. Lasst das ganze also lange genug kochen und bitte das rühren nicht vergessen da es sonst schnell anbrennen kann. Creme von Herd nehmen und abkühlen lassen. Kuvertüre über einem Wasserbad zum schmelzen bringen.

Die fertig gebackenen Baklavaröllchen aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und mit einem scharfen Messer in ca. 10cm große Stückchen teilen. Dann den abgekühlten Sirup gleichmäßig darauf verteilen. Auch hier bitte darauf achten das der Sirup nicht mehr warm ist da er sonst nicht richtig vom Filoteig aufgesaugt wird. Das ganze 15-20 min. ziehen lassen.

Jetzt wird die abgekühlte Creme in einen Spritzbeutel gefüllt und in die Baklavaröllchen gespritzt.Gerade soviel das nicht allzu viel herausquillt. Ein Teil wird nun mit Schokolade verziert und ein Teil komplett damit Überzogen. Mit Hilfe eines Pinsels geht das übrigens einfacher anstatt das ganze Röllchen in Schokolade zu tauchen. Beim Eintauchen kann das ganze nämlich auseinanderfallen. Die fertigen Röllchen für eine Stunde in den Kühlschrank geben und dann servieren. Aber Vorsicht es besteht höchste Suchtgefahr !

Kleiner Tipp: Es kann gut sein das die Creme nicht für alle Baklavaröllchen reicht, was nicht schlimm ist. Die ohne Füllung sollten dann allerdings unbedingt mit der Schokolade überzogen werden! Ihr werdet sehen das sie ebenfalls großartig schmecken.

Die Zubereitung in Bildern

Das war ein Gast-Artikel unserer griechische Blogger-Freundin Hara vom Blog Viva Las Vegans.

Kommentare

  1. sol meint

    Ohh, sehen die lecker aus!!!
    Woher bekommt man denn so nen Holzstab, den ich zuerst für ne Teigrolle gehalten habe?
    LG Sol

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *