Bananen-Kakao Smoothie mit Extrapower

Print Friendly

Bananesmoothie

Der Morgen ist für mich die wichtigste Zeit am Tag. Mindestens 1 Stunden gönn ich mir täglich nach dem Aufstehen für Yoga, Körperpflege und ein ausgiebiges Frühstück. Besonders die erste Mahlzeit beeinflusst mein persönliches Wohlbefinden für den herannahenden Tag – ganz klar, dass es nahrhaft sein muss. Und schmecken soll es natürlich obendrein.

Genuss aus dem Mixer

Smoothies in den verschiedensten Variationen haben längst unsere heimischen Küchen erobert. Die Kombinationsmöglichkeiten verschiedenster Zutaten ist dabei schier unendlich. Manch einer schwört auf fruchtige Varianten mit Pflanzenmilch, andere lieben wiederum die klassischen, grünen Smoothies. Dazu braucht es aber einen geeigneten Standmixer. Steht kein Vitamix im eigenen Schrank, so tut es, speziell bei den „weicheren“ Obstsorten oftmals auch ein günstiges Gerät. Die Devise lautet hier ganz klar: experimentieren und ausprobieren.

Hinein, Knopfdruck, Genuss: Smoothie

Da ich selber ein Fan von fruchtigen Smoothies bin und Bananen meine absoluten Lieblinge sind, habe ich immer eine ganze Traube davon im Schrank. Gemisch mit einigen anderen leckeren Zutaten habe ich mein Power-Frühstück in etwa 2 Minuten zubereitet und bin startklar für den Tag.

Durch die Datteln wird er etwas süßer und ist somit auch hervorragend für  ein leckeres Kinderfrühstück geeignet.

Zutaten:

  • 2 Bananen
  • 3 Datteln (entsteint)
  • 1 TL Kakao
  • 2 TL Leinsamen
  • 2-3 EL Haferflocken
  • 150ml Reismilch
  • 150ml Wasser
  • ev. Kokosflocken zum Dekorieren

Zubereitung:

  •        Alle Zutaten in einen Mixer geben und zu einem leckeren Smoothie mixen.
  •        In ein Glas füllen und mit Kokosraspeln bestreuen.

Wie lauten eure Lieblings-smoothie-Rezepte? :)

Kommentare

  1. meint

    So als kleiner Tipp – wer keine 500€ für den, von dir schon erwähnten, Vitamix ausgeben möchte der sollte sich mal den Omniblend V anschauen. Mit ca 280€ ist der wesentlich günstiger, bringt aber fast die gleiche Leistung auf die Straße.

    Für jemanden der viele grüne Smoothies macht ist das wirklich eine „günstige“ Variante. Man kann sich zwar streiten ob man wirklich so viel für einen Mixer ausgeben möchte, aber da die Nährstoffe gerade von grünen Smoothies erst ab ca 28.000 Umdrehungen wirklich freigesetzt werden (ab dann lösen sich die Zellwände der Zutaten effektiv auf) gibt es zumindest einen gesundheitlichen Grund es zu tun.

    Aber das nur so am Rande…danke für das tolle Rezept :)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *