Herbstzeit ist Kürbiszeit: Leckere Butternuss-Kürbis-Suppe

Print Friendly

Vegane Butternuss-Kürbissuppe

Das Schöne am Herbst sind nicht nur die bunten Blätter, sonder auch die vielen Felder, auf denen leckere Kürbisse zu sprießen beginnen. Bei uns ist er in zahlreichen Sorten, Formen und Farben erhältlich. Die Sorte Butternuss eignet sich dabei hervorragend für „cremige“ Gerichte, da sein Fruchtfleisch nach dem Kochen besonders weich wird und er diesen buttrigen Geschmack mitbringt.

Für die kühlen Abende kommt deshalb gleich eine wärmende Butternuss-Kürbis-Suppe auf den Tisch:

Zutaten:

  • 1 Butternusskürbis (geschält ca. 400g)
  • 3-4 Kartoffeln (ca. 200g)
  • ½ rote Zwiebel
  • Soja-Cuisine
  • 500-600ml Gemüsebrühe (Alnatura)
  • Frischer Ingwer
  • Salz, Pfeffer
  • Getoastetes Schwarzbrot als Beilage
  • 2-3 EL Öl (Oliven- oder Erdnussöl)

Zubereitung:

  1. Kürbis schälen, halbieren, aushöhlen und in kleine Stücke schneiden. Kartoffeln schälen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebel klein hacken.
  2. In einem Topf das Öl erhitzen und die Zwiebel darin glasig braten. Danach Kürbis und Kartoffeln zugeben und kurz durchdünsten.
  3. Anschließend mit der Gemüsebrühe ablöschen, aufkochen und solange köcheln lassen, bis das Gemüse weich ist. Danach gemeinsam mit dem Ingwer im Mixer oder mit dem Pürierstab zu einer cremigen Suppe mixen.
  4. Zum Schluss die Soja-Cuisine zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und nochmals kurz köcheln lassen. Bei Bedarf noch weiteres Wasser hinzufügen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *