Der erste vegane Supermarkt in Österreich – Interview mit Stefan Maran

Print Friendly

Maran Vegan Supermarkt

Durch die stetig wachsende Popularität der vegane Lebensweise ist es mittlerweile recht einfach geworden, sich im Supermarkt mit pflanzlichen Lebensmitteln einzudecken. Die Frage bleibt offen, wie nachhaltig manche Produkte dann noch sind, wenn diese ebenso in Massen produziert werden. Seit Sommer dieses Jahres hat Wien einen ausgezeichneten Shop zu bieten: MaranVegan ist der erste vegane Supermarkt in Österreich.

Besitzer und Vorreiter Stefan Maran über seine Motivationen und Ziele

Michael: Lieber Stefan, wie definierst du das Wort „vegan“ bzw. wie lange ernährst du dich schon rein pflanzlich?

Stefan: Ich lebe nun seit etwa 1,5 Jahren gänzlich vegan, wobei die Umstellung schleichend kam. Vegan bedeutet für mich nicht nur sich rein pflanzlich zu ernähren, sondern ebenso Respekt gegenüber Natur, Menschen und der eigenen Gesundheit zu haben.

Michael: Bevor du gemeinsam mit Josefine den MaranVegan eröffnet hast, habt ihr mit den Maran Bio Supermärkten erstmals Pionierarbeit in Österreich geleistet. Dann kam der Rückzug auf einen Bauernhof für 2 Jahre. Wie kam es dazu?

Stefan: Ich habe erkannt, dass Bio zu sehr in die Massenware abrutschte und es dadurch nicht mehr wirklich nachhaltig ist. Eine Kleinstruktur war nicht zu erhalten und große Mengen sind eben nur durch Massenproduktion machbar. Die Vertriebswege sind dann dieselben wie im „normalen“ Großhandel. Meine eigenen Werte gerieten dabei immer mehr in den Hintergrund und so haben wir uns aus dem Geschäft zurückgezogen.

Michael: Und nun sind du und Josefine wieder in der Lebensmittelbranche gelandet.

Stefan: Irgendwann ist es uns dann doch zu ruhig geworden. Unsere Motivation war die Herausforderung etwas Neues zu gestalten und Erster zu sein. Unser Ziel war es, einen Naturkostladen auf Großfläche mit umfassendem Vollsortiment zu schaffen. Das Angebot setzt sich aus regionalen, veganen Bio-Produkten zusammen, wobei wir versuchen, den Veganismus so nachhaltig wie möglich umzusetzen. Somit finden sich bei uns ausschließlich pflanzliche Produkte, mit möglichst kurzen Transportwegen.

Michael: Die meisten „normalen“ Supermärkte bieten ja bereits ein breites Spektrum an vegan Lebensmitteln. Worin unterscheidet ihr euch besonders?

Stefan: Wir führen ausschließlich vegane Produkte. Unsere Kunden haben den großen Vorteil, dass sie auf keinem Produkt nachsehen müssen, ob sich tierische Inhaltsstoffe versteckt haben. Sie haben die Auswahl aus einem riesigen Sortiment, absolut ohne Einschränkungen.

Michael: Welche Vision steckt hinter MaranVegan?

Stefan: Ein gesundes Wachstum durch laufende Marktbeobachtung. Der Markt in Wien ist derzeit saturiert, wird sich aber in der nächsten Zeit wieder verändern. Wir möchten nicht nur Anbieter nachhaltiger, veganer Produkte sein, sondern anderen Menschen helfen und sie zum Thema Veganismus, Umwelt und Gesundheit beraten.

Michael: Welche Herausforderungen stellt der Markt in Wien?

Stefan: Es gilt vor allem, die Szene auf uns einzuschwören, denn obwohl wir direkt in einer Seitenstraße der Mariahilfer Straße liegen, sind die Kunden nicht immer bereit, einen extra Weg in Kauf zu nehmen. Ebenso müssen wir den Nachhaltigkeitsgedanken bei den Menschen festigen.

Michael: Vegan sein liegt zurzeit absolut im Trend. Gibt’s aus deiner Sicht auch negative Auswirkungen, die gerade durch diesen Trend verursacht werden?

Stefan: Dieser Trend hat eine sehr hohe Dynamik, ist somit äußerst attraktiv für die Medien und wird häufig thematisiert. Negative Auswirkungen kann ich keine sehen. Eher den Anfang für eine nachhaltige und vernünftige Ernährungsweise der Welt.

Michael: Lieber Stefan, vielen herzlichen Dank für deine wertvolle Zeit und das tolle Gespräch.

Nach dem Interview verbrachte ich noch etwas Zeit im Markt und war sehr beeindruckt, welch vielfältig und weitreichendes Angebot dort zu finden ist. MaranVegan ist definitiv ein Projekt, welches einmalig in Österreich ist und eine hervorragende Qualität zum Top Preis bietet. Vorbei schauen lohnt sich – und wenn es nur zu Kaffee & Kuchen oder kleiner Mittagspause im integrierten Bistro ist. Dass es dort schmeckt, bestätigte mir die mit 90 Jahren wohl älteste Kundin im Geschäft.

Infos und Kontakt:

Maran Vegan GmbH
Stumpergasse 57
A-1060 Wien

www.maranvegan.at
Mo – Fr: 08:00 – 19:00
Sa: 08:00 – 17:00

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *