Fooodz – der neue vegane Online-Shop aus Münster

Print Friendly

Vegan Onlineshop Fooodz

Wisst ihr, was mir ein gutes Gefühl gibt? Menschen, bei denen sich Offenheit, Mitgefühl und Tatendrang vereinen. Fünf derartige Exemplare durfte ich Anfang des Jahres kennen lernen. Nadine und Daniel betreiben mit drei weiteren Freunden den Online-Shop fooodz.de. Gestartet im letzten Quartal 2014 als E-Commerce-Start-Up für gesunde Ernährung, wendeten sich Daniel und Nadine ca. im März 2015 an uns, um Unterstützung in der Umgestaltung ihres Shops, im Hinblick auf ein rein veganes Sortiment, zu erhalten. Mein Mann und ich freundeten uns schnell mit Nadine und Daniel an und so entstand unter anderem ein andauernder Gedanken- und Informationsaustausch zum Thema Veganismus.

Was ihr wissen müsst: Ursprünglich wollten sich www.fooodz.de mit ihrem Sortiment einer gesunden Ernährung für Sportler und Allergiker widmen. So landeten sie in ihrer Sortimentsrecherche ziemlich flott bei vegetarischen Artikeln und begrenzten ihr Sortiment bereits vor dem Launch des Onlineshops auf vegetarische Produkte. Insbesondere aber durch Nadine – die schon eine Weile vegan lebt – und den Input von unserer Seite, entschlossen sich die Gründer im April diesen Jahres den Shop als veganen Shop neu zu launchen. Seitdem unterstütze ich www.fooodz.de im Bereich Marketing und Sortimentsentwicklung. Was mich an unserer schnell gewachsenen Kooperation besonders begeistert: Zum einen natürlich das Zugehen auf Veganismus, zum anderen aber auch der professionelle Anspruch hinsichtlich Service und der Berücksichtigung von Kundenwünschen.

Nachfolgend findet ihr ein kleines Interview, das ich mit Nadine geführt habe. Übrigens: www.fooodz.de schätzen nichts mehr als ein ehrliches Feedback. Wenn ihr auf der Suche nach Artikeln seid, die nirgends zu bekommen sind oder ihr denkt, dass dieser oder jener Artikel eurem Einkauf noch fehlt, dann meldet euch einfach bei www.fooodz.de oder bei mir – die Jungs und Mädels haben ein offenes Ohr und kümmern sichgerne. So, jetzt aber endlich das Interview! 😉

Interview mit Nadine von Fooodz

Sabine: Hallo Nadine! Danke, dass du dir Zeit nimmst. Sag: Wie kam es zur Gründung eures Online-Shops? Was war der Stein des Anstoßes?

Nadine: Hallo Sabine. Ganz gerne nehme ich mir die Zeit für Euch. Den einen Stein gab es so nicht, vielmehr waren es ganz viele kleine Steine: In den letzten Monaten haben mir immer mehr Freunde und Bekannte von ihren Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien erzählt und das größte Problem für alle war meist nicht die „Krankheit“ selbst, sondern eher die Beschaffung der Lebensmittel. Viele mussten in 5 verschiedene Läden rennen, um die passenden Lebensmittel zu erhalten. Da ich mich schon seit ich denken kann mit gesunder Ernährung beschäftige, kam dann nach und nach immer mehr der Gedanke: Hier fehlt ein vernünftiger Online-Shop für gesunde und allergikerfreundliche Lebensmittel.

Sabine: Warum wurde www.fooodz.de vegan?

Nadine: fooodz war ja von Anfang an vegetarisch. Je mehr wir uns mit dem Thema Ernährung beschäftigt haben, umso mehr war klar: Wir wollen keine Produkte mehr verkaufen, die tierischen Ursprungs sind. Das hatte ganz klar zwei Gründe: 1. Tierische Produkte sind aus unserer Sicht nicht gesund und 2. möchten wir nicht, dass Tiere gequält und getötet werden.

Sabine: Was schätzt du, wie viele Eurer Kunden leben vegan?

Nadine: Ich glaube, dass ca. 70 Prozent unserer Kunden vegan leben. Der Rest teilt sich auf in Menschen, die vegane Rezepte zunächst mal ausprobieren wollen, ein Teil der an Produkten wie Superfoods oder Nahrungsergänzungsmitteln interessiert ist und ein weiterer Teil sind Menschen die aufgrund von Unverträglichkeiten von z. B. Gluten oder Laktose in unserem Shop einkaufen.

Sabine: Was ist eure Vision, euer Ziel? Wollt ihr die Welt „veganer” machen?

Nadine: Ja! Ein ganz klares Ja! Grundsätzlich ist unser Ziel, dass alle Menschen vegan leben sollen. Doch wir wollen erstmal klein anfangen: Zunächst ist unser Ziel, dass wir mit unseren Rezepten, unserem Blog und unseren Accounts bei Facebook und Instagram Menschen für die vegane Ernährungs- und auch Lebensweise begeistern und ein Stück auf unserem Weg mitnehmen. Dabei ist uns jedoch ganz wichtig, dass wir nicht die sein wollen, die andere Menschen beurteilen und bewerten, sondern wir möchten vermitteln, wie viel Spaß und Erfüllung der vegane Lebensweg mit sich bringt.

Sabine: Stichwort Nachhaltigkeit. Vegan leben ist natürlich ein ganz entscheidender Schritt für viele Menschen. Achtet ihr darüber hinaus bei www.fooodz.de auf nachhaltiges Handeln?

Nadine: Na klar. Für uns ist eben nicht nur wichtig, sich vegan zu ernähren, sondern insgesamt an Umwelt, Mensch und Tier zu denken. Wir achten bei allen Verpackungen auf Wiederverwertbarkeit und Umweltfreundlichkeit. Bei manchen Versandarten z.B. sind wir noch nicht zu 100% glücklich, aber wir versuchen jeden Tag besser zu werden und sind in ständigen Verhandlungen mit Lieferanten, Herstellern und  Versandfirmen. Auch ist uns die soziale Nachhaltigkeit extrem wichtig. Wir unterstützen ständig soziale Projekte, auch welche, die auf den ersten Blick nichts mit vegan zu tun haben. Grundsätzlich möchten wir einfach versuchen, die Welt ein Stück besser zu machen. Und je größer unsere Community wird, desto mehr ist es eben auch möglich, soziale Projekte bekannter zu machen.

Sabine: Warum lohnt es sich für mich als Konsumentin bei euch einzukaufen? Wie unterscheidet ihr euch von anderen veganen Online-Shops?

nadine-schmedding-fooodz

Nadine Schmedding von Fooodz

Nadine: Wir möchten in erster Linie eben nicht nur ein Shop sein, sondern wir möchten eine Gemeinschaft sein. Mit Hilfe von unserem Blog, unserem Instagram-Account, unserer Facebook-Seite möchten wir unsere Erfahrungen, News, leckere Rezepte rund um das Thema vegan mit unserer fooodz-Family teilen und auch in engem Kontakt stehen. Dadurch ist es uns eben auch möglich, was uns sehr viel bedeutet, auf die Wünsche unsere Kunden einzugehen und z. B. Produktwünsche direkt umzusetzen. Ganz praktisch gesehen, sind die Vorteile von unserem Shop, dass wir ab 45 Euro Bestellwert versandkostenfrei liefern, es keinen Mindestbestellwert gibt und Kundenwünsche schnellstmöglich umgesetzt werden. Außerdem werden Anfragen immer innerhalb von 2 Stunden beantwortet, das gilt auch für das Wochenende.

Sabine: Und wie ist es bisher für euch gelaufen? Wie hat sich euer Geschäft entwickelt seit eurem „Vegan-Bekenntnis”?

Nadine: Durchweg positiv. Wir haben total nette Menschen kennengelernt, unsere Community wächst von Tag zu Tag und unsere Kunden, Freunde, Familien und unser Umfeld sind alle mega interessiert an dem Thema. Wir haben zu Beginn nie damit gerechnet, dass fooodz so schnell wächst, gewünscht haben wir es uns, aber von so vielen positiven Rückmeldungen waren wir echt überrascht. Auch insgesamt der ganze Kontakt zu der veganen Community wie Blogger, Zeitschriften, Hersteller oder Menschen z. B. auf dem veganen Straßenfest in Hamburg begeistert uns jeden Tag und zeigt uns, dass das der absolut richtige Weg war.

Sabine: Seit wann bist du persönlich vegan und hat sich dadurch etwas – z. B. in deinem Freundeskreis – geändert?

Nadine: Ich lebe jetzt seit ca. 1 Jahr vegan. Das war kein schleichender Prozess, sondern wirklich eine klare Entscheidung von dem einen auf den anderen Tag. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich früher die Missstände einfach ausgeblendet habe. Nachdem ich mich intensiv mit dem Thema beschäftigt habe, war für mich klar, dass ich nie, nie wieder unterstützen möchte, dass Tiere oder Menschen wegen mir leiden müssen. Zu Beginn meiner neuen Lebensweise hatte ich das Bedürfnis, dass ich mein neu erlerntes Wissen nach draußen schreien muss, hab aber relativ schnell gemerkt, dass ich häufig auf Gegenwehr und Ablehnung gestoßen bin und die Aufklärung nicht mit der Brechstange funktioniert. Freunde zu einem veganen Essen einzuladen, Freunden schöne und moderne vegane Klamotten zu präsentieren oder sie allgemein für das Thema zu begeistern, all das sind positive Dinge, die meinen Alltag begleiten. Und ich muss sagen, dass dieser Weg super funktioniert. Immer mehr Freunde und Bekannte beschäftigen sich mittlerweile mit dem Thema, einige leben mittlerweile auch vegan oder vegetarisch und viele fragen interessiert nach.

Sabine: Liebe Nadine – vielen Dank für deine Zeit und unsere tolle Zusammenarbeit! „Any last words?” an unsere Leser_Innen?

Nadine: Zunächst ein dickes Dankeschön an dich Sabine und Vegan-News für die tolle Zusammenarbeit. Und dann möchte ich vielleicht nochmal an alle das empfehlen, was ich auch schon in der vorherigen Antwort gesagt habe: Seid tolle Vorbilder, kocht tolle Gerichte, postet diese, ladet Freunde zum veganen Essen ein, seid nett und cool und nicht bewertend und von oben herab. Seid hilfsbereit und so, wie ihr es euch auch von anderen Menschen wünscht: Mitfühlend. Lasst uns die Welt gemeinsam ein bisschen schöner und offener gestalten, in allen Lebensbereichen. Um mit meinem Lieblingszitat von Astrid Lindgren zu beenden: Seid wild und frech und wunderbar!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *