Harald Glööckler – Eine Stimme gegen die Pelzindustrie

Print Friendly

Harald Glööckler gegen Pelz

Der bekannte und exzentrische Designer Harald Glööckler setzt sich im neuen PETA Anti-Pelz-Video aktiv für den Tierschutz ein und zeigt die erschreckenden Bilder hinter dieser Industrie auf.

Ein Protest gegen die grausame Tierquälerei

In der Modebranche wird häufig noch immer Echtpelz verarbeitet. Die Methoden zur Gewinnung dieses „Rohstoffes“ sind von Grausamkeit leider oftmals kaum fassbar. Viele Menschen wollen dabei gar nicht sehen, was sich hinter den Szenen abspielt oder spielen die aktuelle Situation schlichtweg herab. Zwar gibt es (theoretisch) Vorschriften, wie mit den fühlenden Lebewesen umgegangen werden soll, eine Kontrolle findet aber leider nur selten statt. Besonders schwierig wird es, wenn der Pelz aus Ländern mit minimalen oder gar nicht vorhandenen Regulierungen kommt.

Harald Glööckler provoziert in PETAs aktuellen Anti-Pelz-Kampagne

Der deutsche Modedesigner und Unternehmer Harald Glööckler setzt sich gemeinsam mit PETA provokant für den Tierschutz ein. In einem eindrucksvollen Video präsentiert er die gängigen Methoden in der Pelzindustrie und posiert mit einem gehäuteten (Kunst-)Fuchs am aktuellen Kampagnensujet. Es trägt den Titel „Das ist der Rest von Ihrem Pelz“ und soll wachrütteln und zum nachdenken anregen.

Was wir alle zum Wohl der Tiere tun können

In Enge Käfige gepfercht, gequält und unter scheinbar barbarischen Methoden gehalten fristen alljährlich tausende Tiere für die Modeindustrie ihr Dasein. Nur dafür gezüchtet und getötet zu werden, um später den Kragen von Jacken, Schuhen oder Hauben zu zieren. Wir Konsumenten haben es täglich selbst in der Hand, einen großen Bogen um diese Produkte zu machen und aktiv die Hersteller darauf anzusprechen, diese Waren aus ihrem Sortiment zu nehmen.

Echtpelz oder Kunstpelz?

Kunstpelz ist von echtem Pelz aufgrund der hohen Qualität meist nur schwer zu unterscheiden. Wie ihr ihn trotzdem erkennen könnt, erklärt die Tierschutzorganisation 4 Pfoten auf ihrer Homepage.

Harald Glööckler im Peta-Video

Bildnachweis: Peta.de

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *