Kosmetik made in Germany von i+m Naturkosmetik – pflanzlich, ethisch motiviert, regional und nachhaltig

Print Friendly

i-und-m-naturkosmetik

Ich habe vieles versucht. Von überteuerten synthetischen Pflegeprodukten und noch teureren Naturkosmetik-fakes, bis hin zur Billig-Creme. Über zwei Jahre lang versuchte ich mein Hautbild in den Griff zu bekommen.

Zeit für meine Haut zu sorgen

Jede Frau die sich, und ich sage es bewusst, dafür entscheidet sich nicht mehr als Lakai der Pharma- und Medizinindustrie das Geld aus der Tasche ziehen und an der Nase herumführen zu lassen (ihr wisst, von welcher Pille ich spreche), steht eine nervige Zeit bevor. Hautunreinheiten und, in meinem Falle, Spannungsgefühl und Trockenheit Olé! Und jünger wird man ja, ich sage zum Glück, ebenfalls nicht. Also, es führt kein Weg mehr daran vorbei, ich habe jetzt bewusst für meine Haut zu sorgen.

Viele Fragen und schlechte Beratung

Ich kann mir vorstellen dass es dem Großteil der Frauen, unabhängig von Alter und Lebensumständen, geht wie mir. Die Bedürfnisse sind individuell verschieden aber das Fragezeichen im Kopf groß. Wo fängt man denn nun an? Welches Produkt ist das Richtige? Ist teuer besser? Synthetisch und werbewirksam das einzig Wahre? Darf es Natur pur sein, oder, wie es ja leider oft suggeriert wird, bietet die Natur nicht genug für unsere schöne „Pfirsichhaut“? Und, wo bleibt der ethische und ökologische Aspekt bei der Sache?

Beraten wurde ich oft, dabei aber meist eher schlecht als recht, aber schön verkaufsfördernd immerhin. Nun gut, man lernt.

Da ich mich schon länger mit einer ganzheitlichen Lebensweise auseinandersetze, ist mir natürlich auch das Feld der Naturkosmetik nicht fremd. Außerdem erschien es mir eigentlich immer unlogisch weshalb ich mich so gesund und natürlich es geht ernähre, mir dann aber auf der anderen Seite irgendwelche Chemikalien und Konservierungsstoffe, von welchen ich keinen blassen Schimmer hatte (die Verkäuferinnen übrigens auch nicht!), auf mein größtes Organ packte. Aber richtig ausprobiert, also mit einer gewissen Konsequenz, hatte ich es dann doch lange nicht. Lieber ließ ich mich von schönen Verpackungen, teuren Vesprechen und Markenzwang lotsen.

Endlich entdeckte ich I+M Naturkosmetik

Bis ich mich, durch die Arbeit an vegan-news.de, wieder mehr mit den für mich wesentlichen Aspekten des Lebens beschäftigte. So habe ich schließlich auch das Berliner Label I+M entdeckt.

Nachdem ich endlich gerafft hatte wie man Naturkosmetikprodukte richtig anwendet, nämlich vor der Creme ein Gesichtstonic aufzutragen und vor dem zu Bett gehen die Poren nicht mit Cremes zu verstopfen (was ich mir vorher niemals hätte vorstellen können), kann ich nicht glauben wie sich mein Antlitz zum Positiven verändert hat. Okay, ich gebe zu, eine kleine schmerzhafte Naturkosmetikbehandlung ging der „Verwandlung“ voraus und, ich kann sie nur wärmstens empfehlen.

Aber, ich bin immer noch baff wie schnell mir diese Produkte geholfen haben. Und ganz nebenbei, das Preissegment der I+M Produkte liegt im unteren Bereich. Das macht es also für jede Frau und jeden Mann erschwinglich sich vegan, ethisch und nachhaltig zu pflegen! Keine Ausreden mehr.

Meine neue Entdeckung hat mich dazu veranlasst, das Thema Naturkosmetik mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Ich wollte mir von einer Fachfrau erklären lassen warum und wieso wir alle ab sofort auf natürliche und pflanzliche Kosmetikprodukte umsteigen sollten. Und ich wollte gerne erfahren wie es ein Unternehmen schafft, solche Produkte anzubieten und was dahinter steckt.

Miriam von I+M hat sich direkt dazu bereit erklärt mir einige Fragen zur Thematik zu beantworten. Vielen Dank! :)

Das folgende Interview beleuchtet verschiedene Aspekte die mir als Konsumentin von Pflegeprodukten wichtig sind.

Interview mit Miriam Neubauer von i+m Naturkosmetik

Sandra Schmid: Liebe Frau Neubauer, könnten Sie sich bitte kurz unseren Lesern vorstellen. Welchen Bereich betreuen Sie bei/für i+m Naturkosmetik?

Miriam Neubauer: Ich bin für die Markenführung als Brand Manager tätig. Das schließt Marketing, Kommunikation, Design und einen ganzheitlichen Blick auf die Marke i+m Naturkosmetik ein.

Sandra Schmid: Was bedeutet für Sie als Unternehmen Naturkosmetik explizit? Ich weiß, dass alle Rohstoffe vegan sind und aus biologischer Landwirtschaft stammen. Warum Naturkosmetik und welche Grundwerte, welche Philosophie steht hinter der Marke i+m?

Miriam Neubauer: Die Grundwerte der Marke i+m liegen tief in der Historie verwurzelt. Mit Pioniergeist, Idealismus, der Liebe zur Natur und zum Menschen entwickelte und produzierte Inge Stamm, Gründerin von i+m Naturkosmetik, 1978 die ersten i+m Hautpflegeprodukte als Gegenentwurf zur damals üblichen Kosmetik, indem sie natürliche Rohstoffe einsetzte und entschieden auf Umverpackungen verzichtete. (1978 war ein ökologischer und nachhaltiger Lebensstil noch eine gesellschaftliche Ausnahmeerscheinung und die Suche nach naturbelassenen, ökologisch angebauten Rohstoffen war eine Herausforderung. Viele Lieferanten hörten die Forderung nach Kosmetikrohstoffen aus ökologischem Anbau zum ersten Mal. Durch Entschlossenheit und mit guten Argumenten überzeugte Inge Stamm, Gründerin von i+m Naturkosmetik, einige Lieferanten von den Vorzügen des Bio-Anbaus.) Ihre Pionierarbeit ebnete den Weg für die Entwicklung und die aktuelle Bedeutung von Naturkosmetik. Heute verwendet i+m Naturkosmetik beste Bio-Rohstoffe aus aller Welt. i+m legt eine besondere Priorität auf die umweltfreundliche Erzeugung der Rohstoffe und eine faire, sozial verantwortliche Zusammenarbeit mit Zulieferern. Für i+m ist es wichtig, Rohstoffe möglichst so zu verwenden, wie sie die Natur uns schenkt und wie sie seit Jahrhunderten traditionell gewonnen werden. Um die vielfältige Wirkung der Pflanzen zu gewährleisten hat sich i+m für die Verwendung kaltgepresster Öle aus kontrolliert biologischem Anbau entschieden, deren Duft und Farbe nicht chemisch neutralisiert wurden. i+m wirbt ohne Models und möchte keine vermeintlichen Schönheitsideale vorgeben, und somit ein gesundes Selbstwertgefühl unterstützen. Auf diese Weise möchte i+m die individuelle Schönheit und Ausstrahlung jedes einzelnen Menschen wertschätzen.

i+m steht für

  • 100 % kontrollierte Naturkosmetik BDIH
  • 100 % vegan, ohne Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs
  • erlesene Rohstoffen aus kontrolliert biologischem Anbau
  • hochwertige Bio-Öle aus Kaltpressung
  • soziales Engagement – Unterstützung von fair gehandelten Rohstoffen
  • Werbung ohne Models – keine Vorgabe von Schönheitsidealen

 i+m wirbt ohne Modells und möchte keine vermeintlichen Schönheitsideale vorgeben, und somit ein gesundes Selbstwertgefühl unterstützen. Auf diese Weise möchte i+m die individuelle Schönheit und Ausstrahlung jedes einzelnen Menschen wertschätzen.

Sandra Schmid: Ein sehr wichtiger Punkt, der glücklicherweise endlich immer mehr Aufmerksamkeit bekommt, ist der leidige Tierversuch. i+m ist Tierversuchsfrei, auch international?

Miriam Neubauer: i+m Naturkosmetik vertraut ganz auf die Kraft der Pflanzen und verzichtet vollständig auf tierische Rohstoffe. Bereits in den Gründungsjahren, als tierische Rohstoffe noch ein üblicher Bestandteil von Kosmetika waren, konzentrierte sich bei i+m alles auf die Entwicklung veganer Produkte. Das war nicht immer leicht, da viele Rohstoffe sowohl der biologischen und naturbelassenen Qualitätsansprüchen als auch den strikt veganen Anforderungen nicht entsprachen. In 35 Jahren intensiver Forschung und Entwicklung hat i+m Naturkosmetik die Erfahrung gemacht, dass ausschließlich pflanzliche Wirkstoffkombinationen am reinsten, wirksamsten und hautverträglichsten sind. Sämtliche i+m Produkte werden ohne Tierversuche entwickelt und hergestellt. Dies gilt auch für den internationalen Handel. i+m exportiert zum Beispiel auch nach China und nutzt die Möglichkeit der Einfuhr über den Freihafen Hongkong. Dort herrschen besonders freie Importbedingungen und die sonst angeforderte Produktregistrierung, die in China Tierversuche einschließt, wird umgangen.

 i+m exportiert zum Beispiel auch nach China und nutzt die Möglichkeit der Einfuhr über den Freihafen Hongkong. Dort herrschen besonders freie Importbedingungen und die sonst angeforderte Produktregistrierung, die in China Tierversuche einschließt, wird umgangen.

Sandra Schmid: Warum denken Sie, wird immer noch (im Ausland) an Tieren getestet?

Miriam Neubauer: Wir und damit spreche ich für das gesamte i+m Team, bedauern sehr, dass in vereinzelten Ländern die Legislaturen noch keinen höheren ethischen Standard, wie die Europäische Gemeinschaft verfolgen. Wir hoffen, dass durch breite mediale Thematisierung und Aktionen, auch in diesen Ländern eine stärkere Sensibilisierung für das Thema Tierschutz erreicht wird.

Sandra Schmid: Es gibt verschiedene Gesichts- und Körperpflege Produkte in Ihrem Sortiment, allerdings, und das empfinde ich als sehr angenehm, verliert man sich nicht in den verschiedensten Varianten an Cremes und Serums, sondern es gibt einige wenige Linien und Produkte. Was ist das Konzept hinter der Pflegeserie von i+m?

Miriam Neubauer: An der Stelle möchte ich gerne unsere Gründerin Inge Stamm zitieren: „Probier es aus und entscheide, was gut für dich ist! Pflege ein positives Selbstbild und respektiere dich wie du bist!“. Auch 35 Jahre nach der Firmengründung ist die Botschaft dieselbe: i+m bietet Möglichkeiten zur Selbstbestimmung und das vor allem im Umgang mit der eigenen Haut. Der Individualität der persönlichen Pflegebedürfnisse mit Intuition, Freude und Selbstbestimmung zu begegnen, das bietet i+m Naturkosmetik mit ihren Pflegeserien den Verwendern. Wichtig ist i+m die einfache Orientierung im Sortiment durch Empfehlungen für die entsprechenden Hauttypen und eine leichte Kombinierbarkeit der Produkte untereinander. So passt sich das Sortiment der individuellen Pflege und den ganz eigenen Bedürfnissen der Haut und des Haares an.

Sandra Schmid: Welche Zielgruppe soll allen voran angesprochen werden?

Miriam Neubauer: i+m spricht verschiedene Zielgruppen an. Vor allem aber Menschen, die sich eine wirksame natürliche und biologische Pflege wünschen und dabei den Blick auf fair produzierte Kosmetika haben. Vor allem jüngere Menschen haben ein ausgeprägtes Interesse an nachhaltigen natürlichen und wirksamen Pflegeprodukten.

Sandra Schmid: Oft wurde mir in diversen großen Kosmetikgeschäften versucht Naturkosmetik auszureden, da synthetisch hergestellte Pflegeprodukte, aufgrund von verschiedenen neuartigen Technologien und Stoffen, die Haut jünger aussehen lassen sollen. Naturkosmetik wäre nicht vollwertig, wurde mir immer wieder suggeriert. Wenn ich allerdings alle möglichen mir unverständlichen Inhaltsstoffe auf den Produkten lese (Stichwort: Parabene), habe ich kein gutes Gefühl. Können Sie aus Ihrer Sicht erklären was den Unterschied zwischen synthetischer Kosmetik und Naturkosmetik ausmacht?

Miriam Neubauer: Naturkosmetik ist nicht nur natürliche Pflege mit biologischen und naturbelassenen Rohstoffen, sondern hat auch einen wichtigen ethischen Aspekt sowie einen starken Gesundheitsaspekt. Naturkosmetikprodukte sind gut zur Haut, zum Haar und zur Umwelt. Neben hochqualitativen, hautwohltuenden und wirksamen Rezepturen, spielt bei i+m auch der verantwortungsvolle und nachhaltige Umgang mit Ressourcen eine wichtige Rolle. Desto mehr der Kunde auf nachhaltige und ethische Werte setzt, umso mehr wird er die Vorzüge von Naturkosmetik erkennen und schätzen. Man kann es nicht oft genug betonen, in Punkto Verträglichkeit, Qualität und Nachhaltigkeit hat Naturkosmetik die Nase vorn: es werden keine synthetischen Rohstoffe, Konservierungsstoffe, Parabene, Silikone und kein Mineralöl eingesetzt.

Sandra Schmid: Im Hause i+m scheint auf das Thema Nachhaltigkeit sehr großen Wert gelegt zu werden. Ist dies auch der Grund warum die Marke bisher nicht schon weiter verbreitet ist in Deutschlands Handel? Welche Maßnahmen ergreifen Sie um auch auf ökologischer Ebene einen guten Weg zu gehen?

Miriam Neubauer: Der verantwortungsvolle und nachhaltige Umgang mit Ressourcen spielt eine wichtige Rolle auf jeder Ebene von i+m Naturkosmetik. i+m setzt daher Werbemaßnahmen gezielt und mit nachhaltigem Aspekt ein. Ein gutes Beispiel aus dem ökologische Bereich der Nachhaltigkeit ist die kontinuierlich verfolgte Auswahl der i+m Verpackungskomponenten seit der Gründung des Unternehmens:
i+m verzichtet auf überflüssige und ressourcenbelastende Umverpackungen. Die Verpackungen sind ohne Weichmacher, ohne Bisphenol A und haben eine innovatives Airless Packaging. Diese hochwertigen Verpackungen ermöglichen ein 100% sortenreines Recycling. Damit folgt i+m der Vision des „Cradle-to-Cradle®“ – „Von der Wiege zur Wiege“– Prinzips. Die Verpackung wird bezüglich ihrer Auswirkung auf die Umwelt evaluiert. i+m Verpackungen können qualitativ höher recycelt werden als konventionelle Verpackungen. Nachhaltig im sozialen Bereich ist für i+m ebenfalls ein wichtiges Anliegen. i+m unterstützt die Herstellung von Rohstoffen unter fairen Arbeits-und Lebensbedingungen. Mehrere fair gehandelte Rohstoffe sind Hauptbestandteile der Rezepturen in i+m Produkten und das soll weiter ausgebaut werden.

Sandra Schmid: Denken Sie, ist eine optimale Gesichts- und Körperpflege eine Luxusfrage? Wenn ich mir das Preissegment verschiedener vermeintlich hochwertiger Kosmetik- und Pflegefirmen vor Augen halte, bekomme ich das Gefühl teuer ist besser. i+m Produkte sind preislich allerdings sehr erschwinglich, wie können Sie das anbieten und was würden Sie über die Qualität der Produkte sagen?

Miriam Neubauer: Die Preise sind Teil der fairen Ideen und eine wichtige Firmenpolitik von i+m. Es ist uns wichtig, dass sich viele die Pflege mit Produkten aus hochwertigen naturbelassenen Rohstoffen auch leisten können. Jeder sollte die Möglichkeit haben, sich mit i+m Produkten zu pflegen.

Sandra Schmid: Welches ist ihr persönliches Lieblingsprodukt in der i+m Naturkosmetik Linie?

Miriam Neubauer: Ich selbst bin ein begeisterter Verwender der Freistil Serie. Freistil eine wunderbare Pflege für meine sehr sensible Haut. Im speziellen bin ich ein großer Fan des Freistil Fluids – im Winter unter die Tagespflege und im Sommer pur ohne eine weitere Creme aufgetragen – ein Fest für meine Gesichtshaut.

Zum Abschluss möchte ich euch noch meine persönlichen Tipps verraten

Mein Lieblingsprodukt von I+M bisher, ist das Hydro-Performance Rosen Gesichtswasser. Ich neige zu eher trockener Mischhaut und muss daher auch auf eine ausreichende Feuchtigkeitszufuhr achten.

Wie vorher schon kurz angeschnitten, verwende ich das Gesichtstonic tagsüber unter der Creme, Abends jedoch nur noch das Tonic und gar keine Creme mehr. Ja das geht tatsächlich! :)

Als mir die nette Dame (in einer wirklich tollen Beratung im schönen Kölner Laden Just Nature  das so anriet, habe ich noch mit Skepsis reagiert. Denn ich konnte mir nicht vorstellen dass ein Gesichtswasser alleine meiner Haut reichen soll. Außerdem bin ich bequem, ich hatte keine Lust zig verschiedene Produkte anzuwenden. Zusätzlich hat sie mir dann tatsächlich auch noch Nachtkerzenöl Ampulen empfohlen (übrigens nicht teuer aber sehr angenehm!), die ich als Kur alle zwei Tage zusätzlich zur Tagescreme auftragen sollte. Oh nein, noch ein Produkt?

Schließlich habe ich mich dann überzeugen lassen, ich war neugierig. Nach nur wenigen Tagen hat mich das Resultat fast umgehauen!

Fazit für mich – November 2013:

„Schönheit“ geht tatsächlich natürlich und günstig, vegan, nachhaltig, ohne Tierversuche, ökologisch und regional! Und es macht Spaß und fühlt sich gut an. Probiert es aus!

Links:

Habt ihr Tipps & Anregungen? Welche Produkte verwendet ihr gerne? Habt ihr vielleicht sogar eigene Rezepte für Naturkosmetische Behandlungen? Her damit! Ich will alles wissen! Nutzt dafür bitte die Kommentarfunktion.

Kommentare

  1. meint

    Hmmm… Mit I+M könnte ich mich sehr gut anfreunden. Auch weil’s über meinen Lieblingsonlineshop verkauft wird.

    ABER: I+M steht nicht auf der Liste vom Tierschutzbund. Das hat mich bis jetzt immer davon abgehalten die Produkte auszuprobieren. Und ja, ich gebe zu, ich war zu faul um zu recherchieren, warum I+M nicht mit auf der Liste ist.

    Vielleicht könnte mir das ja jemand kurz erklären. Weil wenn’s ne gute Erklärung wäre, könnte ich mir nämlich schon vorstellen in die nächste alles-vegetarisch-Bestellung das ein oder andere I+M Produkt mit reinzupacken. :)

    • Sandra Schmid meint

      PS:

      Ich habe I+M nun nochmal explizit nach einer Stellungnahme zu deiner Frage gebeten.
      Here you go – I love I+M!


      i+m Naturkosmetik hat sich für die Aufnahme in die Liste von PETA entschieden. Peta ist international vernetzt und die weltweit größte Tierrechtsorganisation:

      „PETA setzt sich schwerpunktmäßig in den vier Bereichen der Gesellschaft ein, in denen besonders viele Tiere, besonders stark und besonders lang leiden: in der Intensiv- und Bio-Tierhaltung, in der Textil- und Bekleidungsindustrie, in Tierversuchslabors und in der Unterhaltungsindustrie. Daneben engagieren wir uns in einer Vielzahl anderer Tierschutz- und Tierrechtsangelegenheiten, wie beispielsweise gegen das grausame Töten von Bibern, Vögeln und anderen „Schädlingen“ sowie gegen die Misshandlung von sogenannten Haustieren. Die Arbeitsweise von PETA umfasst verschiedenste Ansätze, darunter die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für Tierschutz und Tierrechte, die Aufdeckung von Tierquälerei, die Durchführung von Forschungsarbeiten, der Einsatz bei Tierrettungen, die Einführung neuer Rechtsvorschriften bzw. Änderung bestehender Gesetzgebung, die Organisation besonderer Veranstaltungen, die Unterstützung und Förderung durch prominente Persönlichkeiten sowie die Durchführung von Protestaktionen.“

      http://www.peta.de/web/leitbild.7.html
      http://www.kosmetik-ohne-tierversuche.de/?portfolio=im-naturkosmetik-inge-stamm

  2. Renate J meint

    I+M Produkte sind das allerbeste was es momentan auf dem Kosmetikmarkt gibt.
    Der Geruch der Freistilprodukte ist so toll!! Nachdem ich alles mögliche von Deesse bis Avene ,Lavera etc. und noch ganz viele andere Marken für meine ganz sensible Haut probiert habe bin ich Gott sei Dank bei I+M gelandet und meine Haut juckt nicht mehr nach dem Duschen. Außerdem habe ich ein so gutes Gefühl daß ich mir langfristig meine Gesundheit nicht kaputt mache durch die ganze Chemie. I+M ihr seid ganz toll!! Ich bin so begeistert.
    Wie viel Mist den Kunden von Kosmetikinstituten, Drogeriemärkten, etc.jeden Tag erzählt wird ist unbeschreiblich. Ich habe das 20 Jahre lang geglaubt daß meine Haut nur mit Chemie gut wird. Das stimmt überhaupt nicht! I+M ist der beste Beweis. Es ist wie ein neues Leben ohne Chemie. Ich nehme nie wieder was anderes.
    Liebe Grüße

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *