Kein Walfang in Island diesen Sommer – Die Flotte von Hvalur bleibt 2016 im Hafen

Print Friendly

kein-walfang-island-titel
Das isländische Unternehmen Hvalur H/F hat seit 1948 die bedrohten Finnwale im Eismeer gejagt. Laut Information von Firmeneigner Kristján Loftsson wird es diesen Sommer wohl keinen Walfang in Island geben. Grund dafür ist der verweigerte Ankauf japanischer Abnehmer.

Kein Walfang in Island im Sommer 2016

In einem Gespräch mit der isländischen Tageszeitung Morgunbladid verkündete Loftsson, dass die Walfangflotte diesen Sommer nicht auslaufen wird. Er beschuldigt den japanischen Markt für diese Entscheidung. Endlose Hindernisse mit dem Absatz bzw. Hygienebestimmungen seien schlussendlich der ausschlaggebende Grund dafür gewesen. Noch im Sommer 2015 hat das Unternehmen Hvalur H/F Jagd auf 155 Finnwale gemacht. Diese Art ist laut IUCN (International Union for Conservation of Nature) bereits seit Langem vom Aussterben bedroht.

Isländische Bevölkerung lehnt Walfleisch ab

Die Bewohner Islands konsumieren so gut wie kein Walfleisch. Einer Umfrage aus dem Jahr 2011 zufolge, lehnen 82% der Isländer den Walfang kategorisch ab bzw. konsumieren 64% aus reinem Protest keine Produkte dieser gefährdeten Tierart. Daher wurden in den vergangenen Jahren hauptsächlich aus wirtschaftlichen Exportgründen Wale getötet. Mit dem Wegfall des japanischen Marktes gibt es auch keinen wirklichen Abnehmer mehr für Walfleisch aus Island.

Bildnachweis: Island Monitor, Ómar Óskarsson

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *