Leonard Nimoy ist tot – war Mr. Spock der erste, berühmte Veganer?

Print Friendly

Der durch die Serie Star-Trek bekannt gewordene Schauspieler Leonard Nimoy starb kürzlich im Alter von 83 Jahren an der Lungenkrankheit COPD. Dies gab Leonard Nimoys Frau, Susan Bay Nimoy, bekannt. Nimoy starb in seinem Haus in Los Angeles. Sein Tod wird durch viele Anhänger, Freunde und Wegbegleiter betrauert. Genau wie sein Schauspiel-Kollege William Shatner war Nimoy ukrainisch-jüdischer Abstammung.

Leonard Nimoy war Vegetarier

Was viele nicht wussten: Leonard Nimoy (mehr Infos zu Nimoy) war, genau wie sein Star-Treck-Charakter Mr. Spock, Vegetarier. Die erste Star- Trek-Folge, in der das Thema Vegetarismus thematisiert wird, war die Episode „All Our Yesterdays“. Dort sagt Leonard Nimoy alias Mr. Spock:

I’m behaving disgracefully. I have eaten animal flesh and I’ve enjoyed it. What is wrong with me?

In dieser Episode wird Mr. Spock rückfällig, bzw. konsumiert Fleisch, weil es die einzige verfügbare Nahrungsquelle ist und fühlt sich nachher als habe er sich dadurch entehrt.

Wäre der Charakter Mr. Spock heute als Veganer erschaffen worden?

Mr. Spock ist hat eine menschliche Mutter und sein Vater ist Vulkanier. Der vulkanische Lebensstil beinhaltet das Ideal der Gewaltlosigkeit, welche durch das vulkanische Sprichwort „Es ist unlogisch ohne Grund zu töten!” ausgedrückt wird. Für den Konsum tierischer Lebensmittel gibt es keinen Bedarf, somit keinen logischen Grund und die Produktion ist immer mit Tod und Ausbeutung verbunden. Würde der Charakter des Mr. Spock in der heutigen Zeit erschaffen, wäre er mit Sicherheit als Veganer und nicht Vegetarier charakterisiert worden. Damals war Veganismus einfach noch nicht bekannt genug – Vegetarismus war wahrscheinlich das Maximun an denkbarer Gewaltlosigkeit gegenüber der Schöpfung, welches einem Charakter wie Nimoy’s Mr. Spock in einem Drehbuch zugeschrieben werden konnte.

Good Bye Leonard Nimoy

Das Leben ist wie ein Garten. Man kann perfekte Augenblicke erleben, aber niemals festhalten. Außer in der Erinnerung.

Das war Leonard Nimoys letzter Tweet am 23. Februar. Es ist tragisch, dass der Grund für Leonard Nimoys Erkrankung vermutlich den Folgen des Rauchens, welches er vor 30 Jahren einstellte, zuzuschreiben ist. Alles im Leben hat Konsequenzen. Ich denke, Nimoy wusste das. Vielleicht ein Grund, warum er sich entschied Vegetarier zu sein. In diesem Sinne: „Lebe lang und in Frieden!”.

xc45jjk1

Kommentare

  1. Stefanie meint

    Schöner Artikel, bin großer Nimoy-Fan! Schade finde ich, dass der englische Gruß „Live long and prosper“ immer falsch übersetzt wird, auch in den Filmen. „to live prosper“ bedeutet „in Wohlstand leben“. Die korrekte Übersetzung des Grußes lautet: „Lebe lang und in Wohlstand“.
    LG von Stefanie

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *