Mexico – das neue Buch von Justin P. Moore ist da

Print Friendly

Mexico von Justin P. Moore ist das neue vegane Kochbuch
Der Autor, der uns mit „The Lotus and the Artichoke“ auf eine kulinarische Weltreise mitnahm, hat wieder seine Koffer gepackt. Diesmal, um uns die Küche Mexikos näher zu bringen. Und damit macht er mir persönlich eine riesige Freude! Am Ende des Artikels hast du die Möglichkeit an der Verlosung eines Exemplares von Mexico teilzunehmen!

Mexico und ich – wir haben eine Vergangenheit

Mexikanisches Essen und ich: wir haben eine Vergangenheit. In meiner Heimatstadt gab es dieses kleine mexikanische Restaurant. Mit Freunden wurde hier das Wochenende eingeläutet: Enchiladas, Taccos, Nachos und Fajitas, dazu fruchtige Cocktails. Ich habe es geliebt! Das Restaurant gibt es leider nicht mehr, und bei einem Franchise-Mexikaner war die „veganisierte“ Version meines einstigen Lieblingsessens mehr als enttäuschend.

Damit wird klar warum ich dieses Buch so sehr liebe! Mexico kommt zu mir Hause!

Justin P. Moore streift die Landesküche nicht nur in einem Kapitel mit den bekanntesten Gerichten, er bringt uns Mexiko viel näher. Auf dem Titel steht: „Eine kulinarische Entdeckungsreise“ und genau das trifft zu: Ich entdecke mir aus der mexikanischen Küche bekannte Gerichte, aber auch ganz viel Neues, was Lust aufs Nachkochen macht. Ich wusste gar nicht womit ich anfangen soll!

Zum Aufbau des Buches

Wie auch bei „The Lotus And The Artichoke“ berichtet Justin zunächst von der Reise und erzeugt mit seinen Schilderungen und vielen Fotos wieder einmal Fernweh um dann in die Küche Mexikos einzutauchen. Hier unterteilt er in folgende Kapitel:

  • Salate, Suppen & Snacks
  • Hauptgerichte
  • Desserts & Drinks
  • Salsas & Grundrezepte

Das Ganze ist wieder liebevoll gestaltet. Wieder hat J.P. Moore das komplette Artwork übernommen, von der Titelillustration bis zur Foodfotografie.

Die Rezepte sind sehr gut gegliedert und verständlich verfasst. Die meisten Zutaten sind problemlos aufzutreiben, ich hatte beim Einkaufen keine Probleme alles zu finden. Die größte Herausforderung war mich für Rezepte zu entscheiden, die ich testen wollte. Geworden sind es schließlich: Burritos, Tacos und Enchiladas:

  1. Als erstes habe ich mich für den „Brunch Burrito” entschieden. Eine gute Wahl! Mit Tofu Scramble und Kartoffeln gefüllt und der umwerfenden „Easy-Cheesy-Sauce“ on top ist er zu einem absoluten Sonntagsfrühstücks-Favoriten geworden!
  2. Danach wurden die „Tacos de Lentejas” getestet. Die Linsenfüllung für diese Tacos ist wunderbar herzhaft und bringt geschmacklich die volle Ladung Mexiko mit sich.
  3. Last but not least habe ich mich an die Enchiladas gemacht: „Enchiladas de Mole”, allerdings mit der „roten Chipotle-Soße“ der „Enchiladas Rojas“, so wie Justin es unter dem Rezept als Variation vorschlägt. Gefüllt wurden sie mit Spinat und Räuchertofu. Einfach, gut, megalecker!

Impressionen der von mir zubereiteten Rezepte aus „Mexico”

Was mir besonders gut gefällt ist das Kapitel „Salsas & Grundrezepte“. Tortillas aus Mais- oder Weizenmehl und verschiedene Saucen sind hier zusammengefasst, so kann man mit diesem Basis-Baukasten seiner Fantasie freien Lauf lassen und seine ganz persönlichen Tacos, Burritos oder Enchiladas „basteln“, oder schlägt zum Dippen und Snacken das ein oder andere Rezept für die leckeren Salsas und Dips nach.

Ein Wort zu den Tortillas: Ich habe die Rezepte sowohl mit selbstgemachten Tortillas, als auch mit gekauften getestet und kann empfehlen alles „from scratch“ nachzukochen und somit auch die Tortillas selbst zu machen, wenn es zeitlich eben passt. Es ist wirklich nicht schwer, macht kaum mehr Arbeit, und lohnt sich geschmacklich auf jeden Fall!

Fazit

Was soll ich sagen.. Mexiko vegan? Gerne und immer wieder!

Gewinne ein Exemplar des Buches „Mexico” von Justin P. Moore

MexicoUm das zur Verlosung stehende Exemplar von „Mexico” zu gewinnen, musst du folgendes tun: Beantworte folgende Frage und kommentiere die Antwort bis zum 10. März 2015 um 23:59 Uhr unter dem Artikel.

Wer hat Fotos & Layout des Buches „Mexico” von erstellt?

Ganz wichtig: E-Mailadresse nicht vergessen, wenn Du kommentierst! Denn sonst können wir Dich nicht anschreiben, falls Du gewinnst. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird natürlich per Zufall ermittelt. An der Verlosung teilnehmen können nur die Posts, welche mit einer gültigen E-Mailadresse versehen wurden! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und Redakteure von Vegan News oder deren Angehörige dürfen nicht teilnehmen.

Artikel und Fotos stammen von unserer Gast-Redakteurin Katharina Köster.

Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *