Panda Balm – die vegane Wundpflege auf dem Prüfstand

Print Friendly

Panda Balm im Test
Panda Balm ist ein veganer Wundpflege-Balsam. Der Hersteller gibt an, dass Panda Balm von der kleinen Wunde bis zu Hautirritationen universell einsetzbar ist und eigentlich in keiner Haushaltsapotheke fehlen darf. Was Panda Balm alles kann und ob der Balsam hält, was der Hersteller verspricht, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Die Features von Panda Balm

Panda Balm WundheilcremeUrsprünglich wurde Panda Balm als vegane Tattoo-Pflege entwickelt. In der Entwicklung des Balsam stellte sich aber heraus, dass die Pflege-Creme anscheinend mehr kann, als nur Tattoos schnell gut abheilen zu lassen.

Besonders Neurodermitis-Patienten und Menschen mit Schuppenflechte sowie generell trockener Haut profitierten von der Neuentwicklung. Schnell erkannte der Hersteller das enorme Potenzial und entwickelte den Balsam gezielt in die Richtung eines allgemein wirksamen und gut verträglichen, veganen Wundpflege-Balsams weiter. Somit empfiehlt sich das Produkt aktuell als fester Bestandteil der Hausapotheke, um effektiv gegen kleine Verletzungen und Juckreiz & Co. ein Mittelchen parat zu haben.

Mittlerweile nennt der Balsam folgende Vorzüge sein Eigen:

  • vollkommen vegan, also auch ohne Wollwachsanteile und ohne Tierversuche
  • dermatologisch getestet
  • bereits ab 3 Jahren geeignet
  • frei von Parabenen oder Benzoate
  • frei von erdölbasierten Stoffen
  • keine künstlichen Geruchsstoffe/Parfüm
  • ohne ätherische Öle
  • ohne Silikone

Der Balsam in der Anwendung

Die Anwendung des leicht gelblichen Balsams ist denkbar einfach: Tube öffnen, ein wenig der Creme herausdrücken (sparsam sein, der Balsam ist sehr ergiebig) und an gewünschter Stelle verreiben. Der Balsam zieht schnell und restlos ein und hinterlässt keinen nervigen Film oder Rückstände.

Der Neurodermitis-Test

Um Panda Balm wirklich auf Herz und Nieren zu prüfen, gaben wir die angebrochene Tube nach unserem Produkttest an unsere Neurodermitis-geplagte Freundin Yvi weiter. Um die Neurodermitis einigermaßen im Griff zu haben, darf neben einer ausgewogenen Ernährung eine reichhaltige Pflegecreme nicht fehlen. Also baten wir unsere Freundin ihr aktuelles Produkt für eine Weile durch Panda Balm zu ersetzen. Folgend nun ihr Feedback.

Die Creme ist leicht zu verteilen und zieht schnell ein. Konsistenz und Geruch sind angenehm natürlich und erinnern ein wenig an Ringelblumensalbe. Angewendet habe ich den Balsam als Basiscreme nach dem Duschen und zwar an Armen und Beinen. An den Armen hat die Creme ein wenig gekribbelt und bei mir leichte Rötungen verursacht. An den Beinen war die Anwendung sehr gut verträglich. Insgesamt war der Pflegeeffekt gut und meine Haut blieb bis zum anderen Tag schön geschmeidig. Bei mir hat sich der Balsam dann im weiteren Verlauf als sehr gut verträgliche und vor allem angenehm verwendbare Handcreme etabliert. Meine Hände bleiben damit mit einer Anwendung den ganzen Tag geschmeidig.

Unser Fazit zu Panda Balm

Panda Balm macht insgesamt einen guten Eindruck und wir können den Balsam grundsätzlich jeder interessierten Person zum Test empfehlen. Bei unserer Freundin hat Panda Balm ein gutes Ergebnis gebracht, auch wenn es an den bei ihr sehr empfindlichen Armen zunächst ein wenig kribbelte und leichte Rötungen hervorrief. Unterm Strich war sie aber sehr zufrieden mit dem Produkt.

Panda Balm auf der Hand

Eine lohnenswerte Option

Wir denken, dass Panda Balm für viele Anwender_Innen eine lohnenswerte Option ist, die je nach individuellen Voraussetzungen brauchbare bis sehr gute Ergebnisse bringen kann.

Bei Verlosung dabei sein und selbst Panda Balm testen

Auf unserer Facebookseite posten wir im Laufe des heutigen Tages noch eine Verlosung zu Panda Balm. Schau dort einfach mal vorbei, mach mit und teste mit ein wenig Glück selbst die vegane Wundpflege von Panda Balm.

Ach ja, wenn du mehr über Panda Balm wissen willst oder direkt Lust hast den Balsam zu kaufen, dann besuche einfach die Website des Herstellers.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *