Ratten sind sozial & intelligent – sie erkennen Schmerzen ihrer Artgenossen und zeigen Mimik

Print Friendly

Ratten intelligent und sozial
Sie sind gern genutztes Forschungs- und Studienobjekt. Die Rede ist von Ratten und Mäusen. In rund 95% aller Tierversuche sind sie das Lebewesen der ersten Wahl, wenn es um „medizinischen Fortschritt“ oder Entwicklung von kosmetischen Produkten geht. Nun haben Wissenschaftler eindeutig nachgewiesen, dass Ratten intelligent und mitfühlend sind. Sie erkennen die Schmerzen Ihrer Artgenossen in deren Mimik.

Ein Ausdruck emotionalen Mitgefühls

Bereits im Jahr 2006 entwickelten Forscher die sogenannte Mimik-Skala für Mäuse und Ratten. Zuvor gab es immer wieder Debatten darüber, ob es für Tiere überhaupt möglich sei, Empathie zu zeigen. Zwar sind deren mimische Ausdrucksformen nicht so stark ausgeprägt wie bei uns Menschen, subtil aber dennoch vorhanden. So äußern Ratten ihre Schmerzen in zusammengezogene Augen, angelegte Ohren sowie geschwollener Nase wie Wangen.

Durch (fragwürdige) Tierversuche kamen Wissenschaftler nun zur eindeutigen Erkenntnis, dass Ratten auf diese mimischen Reaktionen Ihrer Artgenossen reagieren und darauf das eigene Verhalten anpassen.

Der Griff zu tierversuchsfreier Kosmetik

Häufig werden im Namen der Kosmetikindustrie viele Produkte an Tieren getestet. Mäuse und Ratten werden hier am häufigsten als Versuchsobjekte missbraucht. Es liegt an jedem Einzelnen von uns darüber zu entscheiden, ob man Unternehmen unterstützen möchte, welche Tierversuche durchführen.

Hier findet ihr eine Liste mit tierversuchsfreier Kosmetik. Alleine in Deutschland sind dies mehr als 150 Hersteller. Die Auswahl an veganer Kosmetik ist also breit genug.

Wen interessieren schon Mäuse und Ratten?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *