Scott Jurek – veganer Weltrekord auf Appalachian Trail

Print Friendly

Der vegane Ausnahmeathlet Scott Jurek hat in seiner Karriere bereits viele Ultra-Rekorde erzielen können. Nun ist ihm abermals eine weitere Sensation gelungen. Am 27. Mai 2015 brach er auf, den Appalachian Trail in Amerika zu durchlaufen. Die Strecke von 3.522 Kilometer absolvierte er in nur 46 Tagen, 8 Stunden und 7 Minuten. Damit unterbot er den Rekord von Jennifer Pharr Davis um mehr als 3 Stunden.

Auf dem Appalachian Trail durch 14 US-Staaten

In Europa ist es der Jakobsweg, in Amerika der Appalachian Trail. Der bekannte Fernwanderweg wurde 1937 „eröffnet“ und führt rund 3.500 Kilometer durch 14 verschiedene Bundesstaaten der USA. Vom Springer Mountain in Georgia bis zum Mount Katahdin in Maine. Neben der extrem langen Strecke gilt es ebenso einen Höhenunterschied von 160.000 Meter zu überwinden. Im Mai dieses Jahres brach Scott Jurek zu seiner letzten Rekordjagd auf, um die Strecke in Bestzeit zu laufen.

Mit veganer Kraft zum Rekord

Scott Jurek ist nicht nur erfolgreicher Ultra-Athlet, sondern auch für sein Buch Eat and Run bekannt. Darin gibt er wertvolle Tipps für enorme Ausdauerleistungen, vegane Ernährung und Motivation. Letzten Sonntag stellte er einen erneuten Rekord auf. Diesmal war es kein „gewöhnlicher“ 24-Stunden Lauf, sondern eine unglaubliche Strecke von 3.522 Kilometer, welche er in nur 46 Tagen, 8 Stunden und 7 Minuten bewältigen konnte. Dem Magazin Runners World Newswire verriet er bereits am zweiten Tag, dass es sich nun allerdings um seine letzte Rekordjagd handeln wird. Nach seinem Meisterstück, wie er sein Abenteuer am Appalachian Trail selbst bezeichnet, wolle er sich aus dem Sport zurückziehen, um sich intensiver um Familie und Freunde zu kümmern.

xc45jjk1

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *