Sirens Of The Lambs – neue Banksy Installation

Print Friendly

Banksy Sirens of the lambs

“Sirens of the lambs” heißt eine der neuesten Banksy-Installationen, die seit vergangenen Freitag durch New York fährt. Der britische Street-Art Künstler lässt einen mit über 60 Stofftieren gefüllten Tiertransporter durch die Straßen der Metropole rollen, begleitet von gequältem Plüschtier-Quieken. Gestartet ist der Truck passenderweise im „meatpacking district“.

Von Banksy selbst ist logischerweise kein Statement zu erwarten, der Audioguide auf seiner Website verrät immerhin so viel: „making some sort of comment on the casual cruelty of the food industry or perhaps an attempt at something vague and pretentious about the loss of childhood innocence“.

Banksy schüttelt mit dieser Installation mal wieder ein ironisches Statement aus dem Ärmel, an dem man nicht vorbei kommt. Tiertransporte sind nicht süß, selbst wenn Stofftiere drin stecken. Daumen hoch!

Die Installation ist übrigens Teil der Reihe „Better Out Than In“. Banksy übernimmt dafür einen Monat lang die Straßen New Yorks und liefert den kompletten Oktober täglich neuen Gesprächsstoff. Das „Tagebuch“ dazu gibt’s auf seiner Website: www.banksy.co.uk

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *