Spanakopita – die griechische Spinatschnecke vegan

Print Friendly

Spanakopita ist eine vegane Spinatschnecke

Unsere griechische Blogger-Freundin Hara vom Blog Viva Las Vegans präsentiert Euch heute ein traditionell, griechisches Gericht: die Spanakopita. Hara hat es geschafft diese leckere Spinatschnecke zu veganisieren. Ihren kulinarischen Wissensschatz teilt Sie mit Euch im folgenden Rezept.

Veganes Spanakopita-Rezept

Ich freue mich sehr, euch eines meiner Lieblings-Rezepte in veganer Form zu präsentieren . Als halbe Griechin gehört die Spanakopita (Spinatpita) quasi schon zum kulinarischen Kulturgut dazu und darf auf keiner Feier (besonders in Form einer Schnecke) fehlen.

Die Spinatschnecke vegan hinzukriegen hat eine Weile gedauert

Das Problem das ich bis jetzt immer hatte war das mir der Fetakäse darin gefehlt hat und die Original-Pita leider mit reichlich Butter gemacht wird. Ich freue mich also umso mehr das ich endlich einen richtig guten Feta-Ersatz hinbekommen habe, der dem Original in nichts nachsteht. Auch der Fettanteil der Pita ist um einiges niedriger als sonst, was nicht heißen soll das die Teilchen nicht doch noch etwas „sündhaft“ sind. Übrigens hat noch nicht einmal meine gaumenverwöhnte „nicht“ vegane Familie den Unterschied zum Original bemerkt und das will schon was heißen :D. Und so wird´s gemacht :

Zutaten:

Für die Füllung:

  • 500 g Filoteig (8Stck)
  • 2 kg frischer Spinat
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 2 rote Zwiebeln, gewürfelt
  • 1/2 Bd. Petersilie +Dill+ Basilikum, feingehackt
  • 4 EL Olivenöl, erhitzbares
  • 1 TL Meersalz
  • 1 Schuss veganer Weißwein
  • Pfeffer

Für die Käsecreme:

  • 140 g geschälte Mandeln
  • 60 g Cashewkerne
  • 150 ml Wasser
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Sojajoghurt
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1 TL Misopaste
  • 3 EL Olivenöl, erhitzbares
  • 1/2 Bund Petersilie +Dill
  • 1 1/2 TL Meersalz
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 1 TL Gyrosgewürz
  • Pfeffer

Zum Bestreichen:

  • 100 ml Soja-Reisdrink
  • 100 ml Olivenöl
  • 2 EL Sesamsamen

Die Zubereitung der veganen Spanakopita in Bildern:

Zubereitung der veganen Spinatschnecke:

  1. Den Spinat von Wurzeln und harten Stielen befreien. Anschließend gut waschen in ein Sieb geben, etwas abtropfen lassen und klein schneiden. In der Zwischenzeit alle Zutaten für die Käsecreme zu einer cremigen Masse pürieren und etwas ruhen lassen.
  2. Die Pflanzenmilch mit dem Öl mischen und beiseite stellen.
  3. Nun die 4 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig anbraten. Mit einem guten Schuss Weißwein ablöschen und anschließend den Spinat hinzufügen. Keine Sorge wenn die Pfanne etwas voll ist, der Spinat fällt noch ordentlich zusammen. Solange schmoren lassen bis ein Großteil der Flüssigkeit verdampft ist. Nun Salz, Pfeffer, Kräuter, Knoblauch hinzufügen und alles zusammen so lange schmoren lassen bis kaum noch
  4. Flüssigkeit vorhanden ist. Vom Feuer nehmen und etwas abkühlen lassen.
  5. Die Filoteigblätter auf eine große Arbeitsfläche legen und mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken. Anschließend wird jeweils ein Teigblatt mit etwas von der Pflanzenmilch-Ölmischung bestrichen und gibt dann auf das untere drittel einen breiten Streifen Spinat. Vorsichtig mit einer Gabel etwas auseinander ziehen und 2 EL von der Käsecreme auf dem Spinat verteilen.
  6. Nun wird das alles nach oben hin aufgerollt und nacheinander Spiralförmig in eine Pizzaform oder runde Auflaufform gelegt (sie sollte einen Durchmesser von 38 cm haben). Ihr könnt auch (so wie ich) die Form mit Backpapier auskleiden. So spart man etwas Fett und läuft auch nicht Gefahr das die Schnecke nachher kleben bleibt.
  7. Mit den restlichen Teigblättern, Spinat und Käsecreme genauso verfahren bis alle Zutaten aufgebraucht sind. Wichtig: die einzelnen Rollen von Aussen nach Innen hineinlegen da ihr sonst mit dem Platz nicht gut hinkommt. Am Schluss wird das ganze noch einmal mit der Pflanzenmilch-Ölmischung bestrichen (bitte einen Teil aufheben), mit Sesam bestreut und bei 180°C (Umluft) für 30 min. im vorgeheizten Backofen gebacken. Nach der angegeben Zeit die Schnecke noch einmal mit der restlichen Öl-Milchmischung bestreichen und für weiter 10 min. fertig backen.
Die vegane Spinatschnecke

Spinatschnecke vegan – so lecker, so einfach

Und so sieht’s dann aus, wenn die vegane Spinatschnecke in Stücken auf dem Teller liegt. Ich serviere dazu immer am liebsten griechischen Bauernsalat (hier geht es zum Rezept für griechischen Bauernsalat) und vegane Tzaziki (hier geht es zum Rezept für vegane Tzaziki).

Neben den beiden oben genannten Rezepten findet Ihr auf meinem Blog, http://www.vivalasvegans.de, noch noch über 100 weitere vegane Rezepte – vom Kokoskäse bis zur aromatischen Polenta-Pizza.

Kommentare

  1. Sol meint

    Oh, sieht sooo lecker aus! (Bin froh, dass ich satt bin!!!)
    Hab kürzlich bei nem Discounter vor dem Kühlregal gestanden und überlegt, ob ich nicht ausnahmsweise
    diese leckere TK- Feta-Spinat-Schnecke…. und nee, hab ich natürlich nicht gekauft!
    Ein zugegebenermaßen schwieriges „Nein“.
    Umso mehr bin ich über die Veganisierung dieses Rezeptes hoch erfreut, wird demnächst ausprobiert.
    Frage:
    für wieviel Personen reicht so ne Schnecke? (also in Verbindung mit dem Bauernsalat)
    Viele Grüße
    Sol

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *