Standmixer für grüne Smoothies – Den Richtigen finden, bestellen und Gratis-Bonus-Paket einstreichen

Print Friendly

Standmixer für Grüne Smoothies kaufen
Den richtigen Standmixer für grüne Smoothies zu finden
– und dabei nicht arm zu werden – ist schon eine knifflige Angelegenheit. Meine Frau und ich dachten auch immer mal wieder über den Wechsel auf einen besseren Standmixer nach, waren aber unsicher, was wir da sinnvollerweise investieren sollten. Als wir auf der diesjährigen Veggie-World waren, lernte ich Carlos von gruenesmoothies.de kennen – einem etablierten Online-Shop für Standmixer usw. – und wir kamen ins Gespräch. Ich bombardierte ihn direkt mit meinen Fragen und er erklärte mir sympathisch und kompetent, worauf es ankommt, wenn man den richtigen Standmixer für grüne Smoothies finden will.

Perfekter Standmixer für grüne Smoothies gesucht – ich bin nicht der Einzige mit dem Problem

Durch das Gespräch mit Carlos weiter für die Standmixer-Frage sensibilisiert, fiel mir im Gedränge der Veggie-World-Messe auf, bei wie vielen Messebesuchern ich im Vorbeigehen mitbekam, dass sie einen Standmixer für grüne Smoothies suchen und keine Ahnung haben, wo sie ansetzen sollen und ob man nun 50 oder 1.000 Euro ausgeben müsse. Dadurch kam ich auf die Idee nach der Messe Carlos anzumailen, um ihn zu bitten einen Gast-Artikel zu schreiben, der ein wenig Licht ins Dunkel bringt.

Gast-Artikel über Standmixer für grüne Smoothies von Carlos Keßler

Wer anfängt sich mit grünen Smoothies zu beschäftigen, der landet früher oder später bei der Frage nach dem richtigen Mixer (Übrigens: Noch mehr Mixer findest du in unserem Mixer-Vergleich). Bei grünen Smoothies jedoch gilt: Mixer ist nicht gleich Mixer, d.h. es gibt geeignete und weniger geeignete Standmixer zur Herstellung grüner Smoothies. Der folgende Artikel soll also vor allem eines: aufklären. Und das heißt: Euch in die Lage versetzen, zwischen „richtigem“, d.h geeignetem und „falschem“, d.h. weniger geeignetem Mixer zu unterscheiden. Und das nach einmaligen Lesen dieses Artikels.

Soviel zum Anspruch. Was aber qualifiziert mich, den Verfasser dieses Artikels dazu, Aussagen zur Eignung zu treffen? Die Antwort in einem Satz: Langjährige Erfahrung mit grünen Smoothies – in Theorie und Praxis – sowie regelmäßige Tests aller auf dem Markt befindlicher Geräte. Beides hilft die Spreu vom Weizen zu trennen. Auf geht’s.

Auf was man achten sollte

Wer von grünen Smoothies in vollem Umfang, also geschmacklich und gesundheitlich profitieren möchte, der muss nach einem Gerät suchen, dass ca. 28.000 Umdrehungen garantiert – und zwar unter Belastung, nicht im Leerlauf! Es gibt nur wenige Geräte, die diesen Punkt wirklich erfüllen.

Auf die Leistung also kommt es an. Das allerdings ist bei weitem nicht alles. Neben der Leistung sind Becher- und Messerdesign. Auch das reibungslose Zusammenspiel und vor allem: die Verarbeitung aller Komponenten – Motorblock, Schraub- und Verbindungselemente, Becher- und Messerdesign – ist elementar wichtig, denn ein sehr gutes Gerät kann mehrere Male täglich im Einsatz sein: zur Herstellung von grünen Smoothies, aber eben auch zur Zubereitung von Suppen, Pestos, Dips, veganer Milch und vielem Mehr.

Gute Geräte geben ihren Geist auch nicht nach drei bis sechs Monaten auf, sondern laufen idealerweise lebenslang. Auch das kostet.

Was ein gutes Gerät kostet

Unsere Erfahrung zeigt: ab 400 EUR könnt Ihr mit einem Gerät rechnen, dass Euch die obigen Punkte garantiert.

Wer nach Geräten Ausschau hält, die unterhalb der 400 EUR-Grenze liegen wird zwar fündig werden, macht jedoch automatisch Abstriche bei den obig genannten Aspekten. Fast immer gilt dann: Wer billig kauft, kauft zweimal. Daher unser Tipp: Spart Euch das Geld und nutzt ganz einfach Euren bisherigen Stand- oder Küchenmixer. Steigt erst um, sobald Ihr sicher seid, dass grüne Smoothies ein fester Bestandteil Eurer Ernährungsweise werden sollen. Und dann gilt: richtig umsteigen. Und zwar auf eines der nun folgenden Geräte.

Vitamix – Klassisches aus den USA

Vitamix TNC 5200 - Standmixer für grüne Smoothies

Vitamix TNC 5200

Wie gesagt: der Vitamix – oder besser: der TNC 5200 (Bestell-Link, um auch das Bonus-Paket zu erhalten) ist der Klassiker. Ganz einfach deshalb, weil er schon eine gefühlte Ewigkeit auf dem Markt ist. Und sich entsprechend bewährt hat. Mit einem Vitamix kann man nichts falsch machen. Er ist robust, funktionell und auf das Nötigste beschränkt. Das Design ist typisch US-amerikanisch und ein wenig „gewöhnungsbedürftig“. Aber auch das ist bekanntlich Geschmacksache. Sein Preis: 595 EUR.

Den Vitamix gibt es mittlerweile auch in der „aufgemotzten“ Variante PRO 500 (Bestell-Link, um auch das Bonus-Paket zu erhalten) für 749 EUR, sprich: drei zusätzliche Automatikprogramm erleichtern die Arbeit.

Bianco – Innovative Standmixer aus Deutschland

Standmixer für grüne Smoothies

Bianco Puro 1

Seitdem es Bianco gibt, geht es nicht mehr nur um Funktionalität, sondern endlich auch um Design. Neben „inneren“, kommen jetzt auch „äußere“ Werte zum tragen. Bianco stellt gegenwärtig drei Geräte her – Achtung jetzt kommt’s – die sich in technischer Hinsicht allesamt NICHT unterscheiden! Unter der Haube ist also immer alles gleich. Die Haube allerdings unterscheidet sich erheblich und mit Ihr die Anzeigen- und Bedienphilosophie.

Alle Bianco-Modelle können manuell eingestellt werden, verfügen also über eine individuelle Zeit- und Geschwindigkeitseinstellung. Wer es bequemer möchte, der greift auf sechs Automatikprogramme zurück. Außerdem wird jedes Bianco-Gerät mit einem „Stopfer“ ausgestattet, der über eine patentierte Temperaturanzeige verfügt.

Die Geräte im Überblick (in Klammern die jeweils zukünftigen Namen):

  • Puro 1 (Forte): für uns ist der Puro 1 (Bestell-Link, um auch das Bonus-Paket zu erhalten) das Einsteigergerät. Ganz einfach deshalb, weil es hier den größten Funktions- und Leistungsumfang für den günstigsten Preis gibt. „Günstig“ heißt: 444 EUR.
  • Puro 4 (Puro): für das Icon schlechthin. Der Puro 4 ist POP. Er fällt auf und genau das möchte er auch. In mittlerweile acht Farben zieht er die Blicke nicht nur auf Messen, sondern garantiert auch in eurer Küche auf sich. Auch in technischer Hinsicht lässt er keinerlei Wünsche offen. Den Puro 4  (Bestell-Link, um auch das Bonus-Paket zu erhalten) gibt es für 599 EUR.
  • Diver: Das brandneue Gerät von Bianco. Es sieht ein wenig futuristisch aus und erinnert hinsichtlich Design und Bedienung ein wenig an Apple-Produkte. Ganz sicher ist der Diver der erste Hochleistungsmixer, der (auch) mittels Wischfinger bedient werden kann. Ein großer Spaß! Den Diver (Bestell-Link, um auch das Bonus-Paket zu erhalten) gibt es für 649 EUR.

Komomix – Neues aus Deutschland

Standmixer für grüne Smoothies

Komomix

Der neueste Zuwachs auf dem Markt der Turbo- und Hochleistungsmixer kommt ebenfalls aus Deutschland und hört auf den Namen Komomix  (Bestell-Link, um auch das Bonus-Paket zu erhalten). Wer auf den Komomix setzt, entscheidet sich für ein funktionales „Einsteigergerät“. Der Komomix stellt zwar einwandfreie grüne Smoothies her, schneidet aber hinsichtlich des weiteren Funktionsumfangs geringfügig schlechter ab als Vitamix und Bianco. Der Grund: Die Leistung des Komomix liegt deutlich unterhalb der seiner Konkurrenten. Der Preis des Komomix: 399 EUR.

Wer Interesse am ausführlichen Vergleich der hier vorgestellten Mixer hat, schaut sich den interaktiven Modellvergleich unter www.gruenesmoothies.de an.

Liebe Grüße!
Carlos

Bildnachweis: flickr, Produktbilder „Standmixer für grüne Smoothies“ von www.gruenesmoothies.de xc45jjk1

Kommentare

  1. Sebastian meint

    Wenn man sich die Tests der Standmixer so anschaut scheint aber auch der Omniblend V eine ganz gute Figur zu machen, jedoch für nur 290€. Über 28.000 Umdrehungen kommt er auch, aber ganz so fein wie beim Vitamix wirds leider nicht was ich so in Videos sehen konnte. Bin aber kurz davor mich trotzdem für ihn zu entscheiden…die 400-600€ sind mir einfach zu viel. Dabei sieht der Bianco echt schon toll aus…in allen Varianten :)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *