Der Stoffwechsel – Wie kann ich ihn auf natürliche Weise ankurbeln?

Print Friendly

Stoffwechsel ankurbeln
Man hat zahlreiche Möglichkeiten seinen Stoffwechsel anzuregen. Die drei Stellgrößen heißen Lebensmittel, sportliche Aktivität und Nahrungsergänzungsmittel.

Letztere ist wie der Name verrät, nur in Ergänzung sinnvoll. Kein Supplement kann ohne einen aktiven Lebensstil funktionieren. Dabei ist es unabhängig welches Ziel man verfolgt. Möchte man seinen Stoffwechsel ankurbeln um sich vitaler und fitter zu fühlen? Möchte man mit einem erhöhten Stoffwechsel die Pfunde purzeln lassen? All dies ist über eine höhere Stoffwechselrate möglich, diese kann allerdings nicht über eine Pille oder Pulver funktionieren. Hat man die Stellgrößen Ernährung und Bewegung allerdings optimieren, können Nahrungsergänzungsmittel weitere Prozente aus dem Körper herauskitzeln. So kann z. B. Grüner Kaffee Extrakt eine Gewichtsabnahme effektiv unterstützen. Bevor die Stellgrößen erläutert werden, um den Stoffwechsel anzukurbeln, sollte man sich zunächst den Prozess vor Augen führen.

Was ist der Stoffwechsel?

Wissenschaftlich wird der Stoffwechsel als Metabolismus bezeichnet. Der Stoffwechsel beschreibt den Prozess, bei dem mit der Nahrung aufgenommen Nährstoffe vom Körper verarbeitet und für unterschiedliche Körperfunktionen genutzt werden. Was hier sehr einfach klingt, ist in Wirklichkeit ein äußerst komplexer, biochemischer Prozess. Der Stoffwechselprozess wird durch Hormone und Enzyme gesteuert. Die Leber und die Niere sind die wichtigsten Organe, welche an dem Stoffwechsel beteiligt sind. Grundsätzlich kann man den Stoffwechsel in drei unterschiedliche Formen einteilen.

Der Fettstoffwechsel ist vor allem für die Energiegewinnung verantwortlich. Aufgenommenes Fett wird mit Hilfe von Enzymen gespalten. Neben der Energiegewinnung sind Fette auch an der Herstellung von Botenstoffen und Hormonen beteiligt. Überschüssiges Fett wird vom Körper gespeichert und setzt sich vor allem an den bekannten Problemzonen fest. Folglich sollte Fett nur in einem gesunden Maße aufgenommen werden.

Der Eiweißstoffwechsel beschreibt die Spaltung von Eiweiß in einzelne Aminosäuren. Diese werden anschließend im Körper für unterschiedliche Aufgaben genutzt. Zu diesen gehört beispielsweise der Aufbau von Muskeln aber auch Haaren und Fingernägeln. Aminosäuren können zusätzlich die Energiegewinnung unterstützen.

Zuletzt werden vom Körper auch Kohlenhydrate in biochemischen Prozessen umgewandelt. Mit Hilfe von Enzymen werden diese in Einfachzucker gespalten. Über das Blut werden die Zuckermoleküle transportiert und dienen ebenfalls der Energiegewinnung. Ist bereits genügend Energie vorhanden, so werden diese in Form von Mehrfachzuckern gespeichert.

Gibt es Nahrungsmittel die den Stoffwechsel ankurbeln?

Im Folgenden werden Lebensmittel vorgestellt, welche tatsächlich den Stoffwechsel ankurbeln können. Was für viele unrealistisch klingt, ist allerdings kein Mythos, sondern wirklich wahr.

Jeder kennt das Gefühl wenn er etwas scharfes isst und beginnt zu schwitzen und man förmlich merkt wie die Körpertemperatur ansteigt. Der eine verträgt es weniger der andere mehr. Allerdings wird bei allen Menschen in dieser Situation der Stoffwechsel auf Touren gebracht. Speziell fallen einem in diesem Zusammenhang scharfe Gewürze, vor allem natürlich Chili, ein. Der in Chili enthaltene Scharfstoff Capsaicin ist für dieses Hitzegefühl und die Beschleunigung des Stoffwechsels verantwortlich. Scharfes Essen ist wie häufig zu lesen ist also wirklich gesund!

Zitronen sind speziell für den sauren Geschmack und den hohen Vitamin C Gehalt bekannt. Durch den hohen Gehalt an Vitaminen wird die Schilddrüse und die Körperzellen geschützt. Ebenfalls enthalten Zitronen aber auch das Hormon Noradrenalin, welches den Stoffwechsel ankurbeln kann. Ausgepresst im Joghurt oder als Zusatz im Wasser kann dieser Stoffwechselbooster einfach in den Alltag integriert werden.

Frische Feigen enthalten das Enzym Ficin, welches eine verdauungsfördernde Wirkung hat. Dies bedeutet, dass die aufgenommenen Nährstoffe schneller vom Körper verarbeitet werden. Feigen können somit vielmehr als nur eine Erfrischung an heißen Sommertagen darzustellen.

Die perfekte Kombination

Unabhängig von seinen Zielen ist es sinnvoll diese Lebensmittel in seinen Speiseplan aufzunehmen. Es gibt zahlreiche weitere Lebensmittel, welche den Stoffwechsel positiv beeinflussen können, die vorgestellten drei sind allerdings die klassischen Beispiele. Häufig findet man auch natürliche Stoffwechsel Beschleuniger in Form von Nahrungsergänzungsmitteln. Die Einnahme macht allerdings nur dann Sinn, sofern Sie einen aktiven Lebensstil aus gesunder Ernährung und Sport führen. Optimieren Sie immer erst diese beiden Stellgrößen, bevor Sie die zusätzlichen Prozente aus Ihrem Körper und speziell dem Stoffwechsel herausholen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *