Tempeh mariniert in Gemüsepfanne mit schwarzem Piermont Reis

Print Friendly

marinierter-tempeh-mariniert-pfanne-reis

Tempeh mariniert in Gemüsepfanne mit schwarzem Piermont Reis, Mungobohnen und Lu­zerne­sprossen. Das Original-Rezept „Tempeh mariniert“ stammt von Vegan Guerilla und wurde von mir ein wenig modifiziert.

Zutaten:

  • 200g Tempeh (kann auch gegen weißen Natur-Tofu ausgetauscht werden)
  • 150ml Orangensaft
  • Saft einer Limette
  • 2 EL Agavensirup
  • 2 EL Rapsöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL frische geriebenen Ingwer oder Ingwerpaste (Chilli und Ingwer können natürlich auch in größerer Menge genommen werden. Da mein Sohn mit isst, nehme ich hier nicht so viel.)
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 TL Koriander

Gemüsepfanne:

  • ca. 70g frischen Mungobohnen
  • ca. 70g frischen Luzernensprossen
  • 1 Chinakohl
  • 2 Möhren
  • 1 gelbe Paprika

Beilage:

  • Menge Brokkoli nach Belieben
  • 200g schwarzer Piermont Reis (wie auf Packungsbeilage beschrieben zubereiten)

Zubereitung:

  1. Orangensaft, Limettensaft, Agavendicksaft, Sojasauce, Rapsöl, Koriander, Ingwer und gepresste Knoblauchzehe vermengen.
  2. Den in Dreiecke geschnittenen Tempeh 3 Stunden in der Marinade einlegen.
  3. Öl in der Pfanne erhitzen und die Tempeh-Dreiecke (oder Tofu) aus der Marinade nehmen und scharf von beiden Seiten anbraten. Zum Schluss die Marinade dazugeben und leicht einköcheln lassen.
  4. Brokkoli getrennt kurz in heißem Wasser dünsten und zum Schluß der Gemüsepfanne zufügen.
  5. Gewaschene und in Stückchen geschnittene Paprika und Möhren in zb. Avocado-Öl anbraten (Rapsöl geht natürlich auch).
  6. Den gewaschenen und klein geschnittenen Chinakohl dazu geben und kurz garen. Mungobohnen und Luzernensprossen ebenfalls kurz dazu.
  7. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den gebratenen Tempeh oder Tofu unterheben und getrennt angerichtet vom schwarzen Piermont Reis servieren.

Mein Fazit zu Tempeh mariniert:

Ich werde mit Tempeh nicht „warm“ und werde das Rezept beim nächsten Mal mit Naturtofu machen. Meinem Mann hingegen hat der marinierte Tempeh ausgesprochen gut geschmeckt. Tempeh mariniert – oder generell Tempeh – ist wohl eine echte Geschmackssache. Ob er Dir mundet, musst Du natürlich selbst herausfinden. Unstrittig ist jedenfalls, dass der ursprünglich aus Indonesien stammende Tempeh reich an Isoflavonen, Ballaststoffen, Proteinen, Mineralien und Saponinen (welches Cholesterin binden kann) ist.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *