Upcycling Accessoires von Paulibird – Handgemachter Schmuck aus St. Pauli

Print Friendly

Upcycling-Schmuck von Paulibird
Upcycling ist derzeit überall schwer im Kommen. Bei Paulibird in Hamburg wird ganz individueller Schmuck hergestellt. Das Material: Alte Skateboarddecks in Kombination mit Cellulose-Acetat.

Der Schmuckdesigner und Künstler Maurice Schadowske hat schon als Kind Brillen aus Acetat getragen. Während seiner Ausbildung zum Optiker lernte er das Material schätzen. 2015 eröffnete er auf St. Pauli eine Schmuckwerkstatt. Er fing damit an, Schmuck aus Cellulose-Acetat herzustellen.

Die besondere Idee, auch die Decks alter Skateboards zu verarbeiten, kam durch einen Freund. Er hatte ihn darum gebeten, aus seinem ausgedienten Board einen Anhänger zu kreieren.

Upcycling Eheringe aus unseren alten Skateboards

Upcycling Eheringe von Paulibird

Upcycling Eheringe von Paulibird

Sofort nach dem ersten Versuch und einem grandiosen Ergebnis war klar, dass das besondere Material in Zukunft regelmäßig zum Einsatz kommen würde. Besonders gefiel Maurice dabei auch der Upcycling Aspekt. Das siebenschichtige Ahornholz der Bretter eignet sich einfach perfekt zur Schmuckherstellung.

Inzwischen bietet Maurice eine große Kollektion an und auch Sonderanfertigungen werden auf Wunsch hergestellt. Was für ein schöner Gedanke, ein Skateboard, das einen jahrelang begleitet hat, als Anhänger um den Hals, oder als Ring um den Finger zu tragen. So hat man das geliebte Teil immer bei sich.

Die ganz besonderen Schmuckstücke wirken durch die abstrakten, geometrischen Formen futuristisch, die warmen Holztöne bilden dazu einen angenehmen Kontrast. Ein toller Effekt ist das Grifftape, das auf dem Holz belassen wird, das Skateboard-Gefühl bleibt also auch im Schmuckstück erhalten.

Liebevolle Filigranarbeit in der Schmuckmanufaktur

Upcycling Plugs von Paulibird

Upcycling Plugs von Paulibird

In liebevoller Filigranarbeit arbeitet Maurice die Upcycling Stücke auf. Die Boards werden zugeschnitten und geschliffen. Die einzelnen Schichten kommen zum Vorschein und werden sauber poliert.

Das Cellulose-Acetat ist ein biologischer Kunststoff, der aus Baumwollfasern hergestellt wird. Dieses Material gilt als besonders hautfreundlich und allergieneutral. Zudem lässt es sich hervorragend bearbeiten, das lässt gestalterischen Spielraum. Upcycling at it´s best kann man da nur sagen: Altes Material in Kombination mit einem nachwachsenden, biologischen Rohstoff. Wir finden: Ein rundum gelungenes Konzept.

Hier bekommt man den Schmuck von Paulibird

Käuflich erwerben kann man die Paulibird Schmuckstücke unter anderem bei Stadtkutter in Hamburg und online im Avocado-Store. Die genauen Adressen und Links zu allen Shops sind auf der Paulibird Homepage zu finden. Für persönliche Anfragen geht man am besten über das Online-Formular auf paulibird.com. Der Versand ist direkt über die Seite deutschlandweit kostenfrei. Täglich aktuelle Fotos und Geschichten aus der Schmuckmanufaktur bietet die Paulibird Facebook-Seite.

Artikel: Anne Reis, cardamonchai.com

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *