Vegan Boom – Anzahl vegan lebender Briten um 350% in 10 Jahren gestiegen

Print Friendly

Vegan Boom England
Ein echter Vegan Boom hat sich in den letzten 10 Jahren in Großbritannien ereignet. Laut einer Umfrage, die in Zusammenarbeit der Vegan Society und dem Vegan Life-Magazin stattfand, ist die Anzahl der Veganer in Großbritannien um mehr als 350% in den letzten 10 Jahren gestiegen. Eine absolute Rekordzahl.

Veganismus die am schnellsten wachsenden Lifestyle-Bewegung

Die Umfrage ist die größte, jemals durchgeführte Quantifizierung der Anzahl von Veganern in Großbritannien. Nach Angaben der Vegan Society, beweist die Umfrage, dass Veganismus die „am schnellsten wachsenden Lifestyle-Bewegung” in Großbritannien ist.

Gesundheitsnutzen primärer Treiber des Vegan Boom

Einer der ausschlaggebenden Gründe für die pflanzliche Ernährung der Briten ist der Nutzen für die eigene Gesundheit. Auswirkungen auf Cholesterin, Blutdruck und einen geringeren Body-Mass-Index, sowie ein geringeres Risiko einer Herz-Kreislauferkrankung und Krebs sind vorherrschende Gründe. Aber auch der Gedanke des Tier- sowie Umweltschutzes tragen zu diesem rasanten Anstieg von 350% „Neuveganern” in den letzten 10 Jahren bei.

Hälfte der Veganer zwischen 15 und 34 Jahren alt

„Mehr als eine halbe Million Veganer in Großbritannien zu haben, ist fantastisch.” sagte Jasmijn de Boo, Chief Executive Officer von The Vegan Society.

„Mehr Menschen als je zuvor werden jetzt handeln und die gesundheitlichen und ökologischen Vorteile des Veganismus herausfinden. Sie sehen, was in der Fleisch- und Milchindustrie wirklich passiert und entscheiden sich dazu, nicht weiter zum Schmerz und Leid der Tiere beizutragen.” , so Jasmijn de Boo, CEO der Vegan Society.

Wie die Umfrage zeigte, scheinen Promi-Veganer wie Ellie Goulding und Liam Hemsworth auch einen Einfluss zu haben. Fast die Hälfte aller Veganer sind im Alter von 15-34 Jahren (42%) im Vergleich zu den über 65-jährigen mit 14%. 88% der pflanzlich lebenden Menschen leben in städtischen Gebieten, ca. 22% leben in London.

Vegan wird in der britischen Gesellschaft immer besser akzeptiert

Keith Coomber vom Vegan Life Magazin erklärt, dass sich die Einstellungen zu Veganern, zum Teil auch dank einer zunehmend positiven Darstellung in den Medien, verändern hat. „Es ist nicht mehr ein extremer Lebensstil, es ist einfach und leicht zugänglich”, sagt er. „Man kann in jedem Supermarkt um die Ecke vegane Produkte kaufen und wird mit einer großen Auswahl an Kuhmilch-Alternativen und anderen vegan-freundlichen Produkte konfrontiert.”

Da der/die Verbraucher/in informierter über die Realität der Landwirtschaft ist, sowie über die gesundheitlichen Auswirkungen von Fleisch und Milchprodukten, wird dieser Vegan Boom noch größer werden.

Hier zum Artikel des an der Vegan Boom Umfrage beteiligten Vegan Life Mag: http://www.veganlifemag.com/veganism-booms/

Bildnachweis: pixabay

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *