Vegan für Anfänger Buch gesucht? Dann fang mit diesen beiden Büchern an!

Print Friendly

Vegan für Anfänger Buch

Letzte Woche besuchte uns der überaus herzliche Ben Urbanke mit einer großen Tüte Vollkornbrötchen und, zur Freude unseres Sohnes, einer Tüte Gojibeeren. Wir legten ein schönes, ausgedehntes Frühstück ein und schwadronierten über die pflanzliche Ernährung, den zu der Zeit anstehenden veganen Weihnachtsmarkt in Hamburg und unser Sohn und Ben tauschten sich bezüglich Star Wars- und He-Man-Figuren aus. :)

Ben brachte uns das Buch „Ab heute vegan. So klappt dein Umstieg – Ein Wegweiser durch den veganen Alltag“ mit. Im Hinblick auf das bevorstehende Weihnachtsfest und die damit verbundene Geschenkefrage könnte dieses Buch auf die Wunschliste interessierter Menschen kommen, die nach einem Vegan Buch für Anfänger suchen.

Meiner Ansicht nach, gibt es zwei sehr empfehlenswerte Anfänger-Bücher zum Thema vegane Lebensweise und vegan werden. Das oben genannte, auf das ich gleich noch eingehen werde und das Buch von Marc Pierschel.

„Vegan – vegane Lebensweise für alle!“ von Marc Pierschel

Marc Pierschel beleuchtet in seinem Buch „Vegan – Vegane Lebensweise für alle!“ den geschichtlichen Hintergrund angefangen im Griechenland der Antike zu Donald Watson, dem Gründer der Vegan Society, zum heutigen Veganismus. Tierrechte und Tierbefreiungsbewegungen sind ein wichtiges Thema seines Buches. Er geht auf die Produkte ein, welche wir Menschen uns von den Tieren nehmen, für die sie sterben müssen oder ausgebeutet werden. Schonungslos schreibt er kurze Passagen über Tiertransporte, Tierversuche, die Jagd und den Zirkus.

Im 4. Kapitel des Buches geht es um Zivilisationskrankheiten. Nährstoffe, die wir durch eine ausgewogene vegane Ernährung in ausreichender Menge zu uns nehmen und z.B. was es mit Spurenenlementen und dem Vitamin B12 auf sich hat. Marc beleuchtet „versteckte tierische Inhaltsstoffe“ in Aromen und das jährlich 4.000 bis 6.000 Tiere in Versuchslaboren der Tabakindustrie sterben.

Im 6. Kapitel „Vegan im Alltag“ kommen pflanzlich lebende Menschen zu Wort. Im Anhang befinden sich Rezepte aus „Vegan! Lecker lecker!“ und besonders erwähnenswert finde ich die E-Nummern-Liste tierischer Zusatzstoffe oder Zusatzstoffe möglichen tierischen Ursprungs. Marc Pierschel hat seine Wurzeln in der Hardcore-Musikszene, sein Buch ist geschichtlich und wissenschaftlich fundiert.

 „Ab heute vegan. So klappt dein Umstieg – Ein Wegweiser durch den veganen Alltag“ von Patrick Bolk

Vegan für Anfänger Buch

Vegan für Anfänger Buch gesucht? Bei diesen beiden Büchern liegst du richtig!

Nun zu dem Büchlein, welches uns Ben Urbanke von „FIBUR – ethisch-ökologische Vorsorge und Versicherung“ zum Frühstück mitbrachte. „Ab heute Vegan“ von Patrick Bolk ist eine lockere Literatur für Einsteiger und Umsteiger, für Menschen, die sich für ein veganes Leben interessieren oder solche, die nicht wissen, wo man genau anfangen soll/kann.

Im ersten Teil werden die Ernährungstypen beschrieben. Angefangen beim Fleischesser, über Flexitarier, Vegetarier bis zu Rohköstlern. Auf die Motivation zu einer veganen Lebensweise wird eingegangen. Bücher, aus denen man weitere vegane Informationen ziehen kann, dürfen nicht fehlen, sowie ein Interview mit Andreas Grabolle, Autor von „Kein Fleisch macht glücklich“. Das Kapitel „Mythen und Vorurteile“ rückt diese ziemlich einleuchtend ins rechte Licht und gesundheitstechnisch werden auf 14 Seiten die wichtigsten Fakten erörtert.

Besonders schön finde ich das Kapitel (wie könnte es anders sein?!) „Essen“. Köchbücher für Einsteiger werden empfohlen, Alternativen für Kuhmilch, Käse, Honig, Fleisch usw werden benannt. Jerome Eckmeier, staatlich geprüfter Lebensmitteltechniker, gelernter Koch und Sozialpädagoge steht für ein kurzes Interview bereit. Vegane Kosmetik wird beleuchtet und „vegane“ Siegel werden vorgestellt. Auf vegane, ökologisch und fair hergestellte Kleidung wird ebenfalls eingegangen. Ben Urbanke, Gründer und Geschäftsführer von FIBUR, erklärt Hintergründe zu seiner Arbeit als ethischer Vorsorgeberater. Grundrezepte und Informationen zu den Autoren runden das ganze Buch ab.

Beide „Vegan für Anfänger Bücher“ sind empfehlenswert und ergänzen sich gut

Beide oben genannten Bücher sind sehr empfehlenswert und gelungen, sie stehen – in meinen Augen – exemplarisch für zwei „vegane Generationen“. Die eine fand ihren Ursprung im Punk der 80er-Jahre, die andere im „veganen Trend der Gegenwart“. Hätte ich vor drei Jahren direkt zum Einstieg meines pflanzlichen Lebens von diesen beiden Büchern gewusst bzw. hätte es die beiden Bücher damals schon gegeben, hätte ich mir viele Nachforschungen und Recherche-Zeit einsparen können. Um Vorurteile gegenüber einer pflanzlichen Lebensweise aus der Weg zu räumen, könnte man diese beiden Bücher auch gut unter Freunden und Bekannten verteilen. :)

Hier bekommst Du die Bücher:

Kommentare

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *