Vegane Backträume – das Backbuch von Brigitte Bach

Print Friendly

Vegane Backträume Backbuch

Das Backbuch „Vegane Backträume“ von Brigitte Bach ist frisch aus der Druckerpresse auf meinem Schreibtisch gelandet. Wie der Name natürlich schon verrät, handelt es sich um ein Backbuch, das überwiegend dem Genuss der süßen Seite des Essens gewidmet ist. Es finden sich aber auch Rezepte für herzhafte Brötchen, wenn auch nicht in großen Mengen. Das allein würde meine Aufmerksamkeit als Naschfanatiker schon wecken, aber dieses Buch kann viel mehr.

„Vegane Backträume“ hat eine sehr persönliche Note

Im Vorwort erklärt uns Brigitte Bach was ihre Beweggründe für den Schritt zum Veganismus waren. Sie gibt einen wundervollen persönlichen Einblick in ihre anfänglichen Bedenken und schildert eindrucksvoll warum es keinen Verzicht auf Genuss durch die rein pflanzliche Ernährung gibt. Diese tolle persönliche Note zieht sich durch das gesamte Buch und hat mich auch immer wieder an meine eigene Kindheit und Erfahrungen erinnert. Ein wirklich schönes Detail dieses Buches, das ich mir auch bei anderen Kochbüchern mehr wünschen würde.

Das Backbuch erklärt auch die Veganisierung konventioneller Backrezepte

Auf den folgenden 14 Seiten, des 120 Seiten starken Werkes, entfaltet das Buch aus meiner Sicht dann eine seiner größten Stärken. Die Autorin erklärt wunderbar, wie sich auch konventionelle Backrezepte in eine vegane Version umwandeln lassen. Wie ersetzt man Milch, Eier, Butter und andere Zutaten und vor allem, welche konkreten Eigenschaften eines tierischen Produktes werden mit welchem pflanzlichen erreicht.
Dadurch macht sich dieses Buch wirklich zu einem schönen Nachschlagewerk, wenn es darum geht, seine eigenen Kindheitsbackträume und süßen Favoriten zu verwirklichen.

Mehr als 40 großartige Back-Rezepte in „Vegane Backträume“

Dann folgen die Rezepte. Es sind über 40 wirklich tolle Backnaschereien zu finden und die schöne Bebilderung lässt mir bei mindestens der Hälfte dieser Rezepte das Wasser im Mund zusammenlaufen!
Auch hier unterscheidet sich dieses Buch von einfachen Rezeptsammlungen bei Weitem. Viele kleine Tipps weisen auf geschmackliche Varianten hin oder erklären mit einfachen Worten dem Backanfänger die meist neuen Zutaten wie zum Beispiel Carob oder Süßlupinenmehl.

Als ich die ersten Rezepte dann genauer unter die Lupe genommen habe, war ich allerdings zunächst etwas irritiert. Einige Begriffe sagten mir wirklich nichts. Was ist ein Reindl, Powidl oder Ribisel?
Einfache Sache. Es sind österreichische Bezeichnungen, die hier einfach nicht geläufig sind. Gründlich wie das Buch insgesamt ist, gibt es aber ein schönes Glossar, das auch dem Jungen aus dem Ruhrpott diese Begriffe erläutert.

Mein Fazit zu „Vegane Backträume“ von Brigitte Bach

Vegane Backträume von Brigitte Bach, veganes BackbuchBacken ist schön. Diese Erkenntnis habe ich schon eine Weile, aber dieses Buch macht da wirklich Lust auf sehr viel mehr. Der persönliche Charme, der sich wie ein liebevoll positionierter roter Faden durch das gesamte Buch zieht, macht es für mich noch eine Spur besser, als es sowieso schon durch die tollen und abwechslungsreichen Rezepte ist. Diese ca. 18,-€ sind sehr gut investiert, wenn man Lust auf backen hat oder sich in diesem Gebiet versuchen möchte. Das „Schwierigkeitsniveau“ ist auch für Neulinge absolut zu bewältigen. Es gibt Muffins, Cupkakes, Kuchen, Törtchen, Kekse und vieles mehr, aber keine 3 stöckigen Hochzeitstorten oder anderes Hochkomplexes. Meine Empfehlung hat es, denn genau so muss aus meiner Sicht solch ein Buch sein. Gut verständlich, toll beschrieben und mit wirklichen Tipps aus der realen Welt.

Vegane Backträume von Brigitte Bach erschienen im Löwenzahn Verlag ISBN 978-3-7066-2541-8, Preis: 17,95

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *