Vegane Kosmetik von LUSH – Der erste Härtetest

Print Friendly

Vegane Kosmetik von LUSH

Hallo, hier ist wieder eure Sabine! Wie gestern schon angekündigt, gab es bei uns eine Badewanne mit meinem Sohn und ganz viel Spass! Gestern Abend hat mein Sohn in der Badewanne das „Sweetie Pie Duschjelly“ getestet und war restlos begeistert.

Schon vor dem Hüpfen in die warmen Fluten musste er seine kleinen Fingerchen im „SchwibbelSchwabbel“ versenken. So seine Bezeichnung für die „Seife“. Das Einseifen war ein Vergnügen und der Duft nach Kirschen und Kokos hätte uns fast zum Hineinbeißen verleitet.

Dieses schwabbelige Seifenstück würde ich persönlich jetzt nicht unter der Dusche verwenden, da es doch recht flutschig ist und sich während des Gebrauchs des Öfteren Selbstständig macht. Was in der Badewanne allerdings eine erheiternde Angelegenheit war. Das Duschjelly bringt bestimmt auch kleine Landratten, die nicht so gerne baden, ins nasse Vergnügen.

Nun aber endlich zu meinen Lush Tages-Make-Up-Produkten

Noch eine Sache vorab: Das Puder von P2 ist natürlich nicht von LUSH. Auf meinen Anfängerfehler – ich habe in dem ganzen Trubel in dem bunten Laden das Puder vergessen – habe ich ja gestern schon berichtet. Es ist aber Bestandteil meiner Suche nach dem perfekten, veganen Tages-Make-Up und ebenfalls eine „Neuentdeckung“. Und das Rouge von ALVA nehme ich, weil ich mich an der Stelle im LUSH-Angebot nicht so ganz wiederfinden konnte. Aber das ist nur mein persönlicher Geschmack. Testet die LUSH-Produkte auf jeden Fall selbst aus, wenn Ihr die Chance habt.

Das Colour Supplement

Das Colour Supplement lässt sich am besten mit einem leichten Make-Up vergleichen. Es deckt angemessen und nicht zu auffällig. Ich habe nicht das Gefühl einer Maske auf meiner Haut. Trotz der doch recht festen Textur lässt es sich gut verreiben und hinterlässt eine leichte Tönung. Darunter sollte allerdings noch eine Tagescreme aufgetragen werden.

„Mattifying Saphir compact powder“ von P2

Gepudert habe ich mich mit „Mattifying Saphir compact powder“ von P2. Dieses teste ich schon seit ein paar Tagen und muss sagen, dass mir seine Mattierung sehr gut gefällt. Ich habe allerdings auch noch ein weiteres Puder in meinem persönlichen Mama-Stress-Test. Dazu mehr in den nächsten Tagen.

ALVA „Coleur Baked Rouge“

Als Rouge habe ich das ALVA „Coleur Baked Rouge“ in der Farbe shiny rose verwendet. In der Box sieht es sehr kräftig aus, ist aber dezent mit einem Pinsel aufzutragen. Mir persönlich gefällt es sehr gut und ist jetzt schon unter meinen Favoriten.

„Eyes Right Mascara“

Auf die Wimpern habe ich heute den „Eyes Right Mascara“ aufgetragen. Die Textur und das Bürstchen sind bombe. Nach dem morgendlichen Fahrradfahren und dem Hundespaziergang gab es kein Verwischen oder Verkleben. Allerdings bin ich sehr an einen langen Mascara-„Handgriff“ gewöhnt, sodass mir das Auftragen mit dem kurzen Griff nicht so routiniert und schnell von der Hand ging, wie sonst. Ich glaube, das das kleine Fläschchen Mascara sehr gut für den Urlaub oder „auf Reisen“ geeignet ist, da es in jede noch so kleine Damenhandtasche passt.

Fazit des Tages

Mein heutiges Résumé: Die Lush-Produkte gefallen mir schon mal sehr gut. Ich bleibe aber weiterhin auf der Suche und teste in den nächsten Tagen noch weitere Produkte, bis ich zum Ende meiner Testreihe die perfekten Produkte für mich gefunden habe. Ich hoffe wir sehen uns morgen wieder!

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *