Vegane Obstpizza – Gaumen- und Augenschmaus – nicht nur für Kids

Print Friendly

vegane Obstpizza

Wer mit Kindern arbeitet oder selbst welche hat, weiß, dass Kinder optisch eindrucksvolle Rezepte lieben. Ausgefallene Ideen wie eine vegane Obstpizza kommen dabei besonders gut an bei den Kids.

Kinder lieben die vegane Obstpizza

Sarah Nitzschke vom Blog veganesnom.wordpress.com liebt Kindergeburtstage und ist sehr kreativ, wenn es darum geht immer neue – und für Kinder spannende – Rezept-Ideen zu erfinden und auszuprobieren. Anlässlich des Geburtstages Ihres vierjährigen Sohnes hat Sie das unten aufgeführte Rezept – die vegane Obstpizza – erdacht und umgesetzt. Die Kinder können bei diesem Rezept super mitwirken und die „Pizza“ belegen. Obst mal anders, bunt und noch attraktiver für die Kleinen.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei Sarah, welche uns Ihr tolles Rezept hier veröffentlichen lässt.

Die Vorbereitung ist ganz easy. Im Vorfeld müssen nur die Pizzaböden zubereitet und gebacken werden, was sehr gut am Vortag geht. Alles andere folgt danach und geht schnell und einfach.

Zutaten für den Teig für zwei runde Pizzaböden

  • 2 Tassen Mehl
  • 1/3 Tasse Speisestärke
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • ein paar Löffel Zucker nach Belieben
  • 2 EL neutrales Öl
  • ca. 3/4 Tasse lauwarme Pflanzenmilch

Zubereitung des Pizzateigs

  1. Alle Zutaten zu einem elastischen, gut knetbaren Teig vermengen, der nicht klebt.
  2. Den Pizzateig abgedeckt ruhen lassen, bis er sich verdoppelt hat. Nochmal ordentlich durchkneten und halbieren. Aus beiden Hälften runde Pizzaböden mit etwa 1cm Dicke ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und nochmal ein paar Minuten gehen lassen.
  3. Im vorgeheizten Backofen bei 180°c Umluft etwa 10-15 Minuten backen.
  4. Auskühlen lassen.

Anmerkung: Sollten die Böden zu dick aufgegangen sein und man möchte sie lieber dünner haben, kann man sie auch ein wenig (vor dem Auskühlen) plattdrücken.

Vor- und Zubereitung der Pizzasauce

Die Erdbeermarmelade (oder auch eine andere, rote Marmelade) mit Wasser etwas dünner rühren. Wenn jemand statt Marmelade selbst (rote) Beeren püriert, sollten diese mit etwas Johannesbrotkernmehl angedickt werden.

Vor- und Zubereitung des Belags

Das Obst in Scheiben schneiden oder anders mundgerecht und kreativ vorbereiten (z. B. mit Ausstechförmchen).

Vor- und Zubereitung des Käse

Als „Käse“ dient uns vegane, weiße Schokolade oder auch gemahlene Mandeln.

Mit den Kindern gemeinsam die vegane Obstpizza zubereiten

Ein leckeres Stück vegane Obstpizza

Ein leckeres Stück vegane Obstpizza

Es empfiehlt sich die Pizzaböden vor dem Belegen mit einem Pizzaroller in handliche Viertel oder Achtel zu zerteilen und jedem Kind ein eigenes Stück zu geben. Gemeinsam mit den Kindern kann dann das bestreichen mit der „Pizzasauce“ und das Belegen mit Obst, Beeren (etc.) und dem „Käse“ stattfinden.

Sarah berichtet in Ihrem Blog-Artikel, dass das Belegen den Kindern wirklich Spaß bereitet hat und ihr kreative, vegane Obst-Pizza richtig gut ankam.

Vielleicht versuchst du es auch mal. Und wenn Du keine Kinder hast: Wir sind uns sicher, dass diese vegane Obstpizza den Erwachsenen ebenso munden wird.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *