Vegane Pralinen – Feige & Cashew – unbeschreiblich lecker, höchstes Suchtpotential

Print Friendly

Vegnae Pralinen Rezept

Das tolle an Schokolade? Sie ist so unglaublich vielseitig und passt, zumindest meiner Vorstellung nach, zu allem. Zum Glück ist die Auswahl an veganer Schokolade riesengroß. In den Regalen tummeln sich die verschiedensten Sorten, manchmal sogar mit Fruchtgeschmack. Abwechslung ist also garantiert.

Eine (fast) gesunde Nascherei – natürlich vegan

Als ich heute von meiner langen Laufeinheit zurückgekommen bin, spürte ich wieder einmal dieses bekannte Kribbeln im Bauch. SCHOKOLADE, aber schnell! Allerdings wollte ich (wie in der Vergangenheit zu oft geschehen *gg*) nicht gleich von der ganzen Tafel runter beißen. Das Auge isst schließlich mit. Zu lange dauern sollte es natürlich auch nicht, deshalb entschied ich mich für diese veganen Pralinen. 

Feigen + Cashews + vegane Schokolade = Happy Mike

In meiner Speisekammer habe ich immer einen reichen Vorrat an Früchten. Feigen lassen sich aufgrund ihrer leicht zähen Konsistenz super formen und sind zudem wahre Mineralstoffbomben, die ordentlich die Kohlenhydratspeicher auffüllen.

Zutaten:

  • Feigen (oder auch Datteln)
  • Cashew-Kerne
  • vegane Schokolade (ich habe dunkle und weiße kombiniert)

Zubereitung

  1. Die Datteln (Feigen) mit einem scharfen Messer halbieren.
  2. In die Mitte jeder Hälfte einen Cashew-Kern hineindrücken. Danach die halbe Feige zu einer Kugel formen.
  3. Im Wasserbad die Schokolade schmelzen. Dabei darauf achten, dass sich diese nicht über 34°C erhitzt.
  4. Die Feigenkugeln mit Schokolade überziehen und auf einer Anti-Haft-Unterlage platzieren.
  5. Während die Pralinen im Kühlschrank erkalten, mit einem großen Löffel die verbliebene Schokolade aus der Schmelzschale löffeln. Anschließend kann man sich über die frisch-fruchtigen Pralinen hermachen.

Vegane Pralinen – Entstehung und Ergebnis

Wissenswert: Erfinder der Praline oder des Praliné soll der Koch von César de Choiseul sein.

Kommentare

  1. Linda Cartoons meint

    Wow, das sieht echt superlecker aus!
    Kann es kaum abwarten das Rezept auszuprobieren 😀
    Danke für diesessüße Rezept. Perfekt für meinen Schatz zum Geburtstag 😉

    Beste Grüße, Linda

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *