Vegane Sportreisen – Rainer Braehler schafft mit „Nature Wins” ein neues Angebot

Print Friendly

vegane Sportreisen mit Nature Wins
Bist Du veganer Sportler oder Sportlerin und auf der Suche nach veganen Sportreisen? Dann hat Rainer Braehler mit seinem kürzlich gestarteten Angebot „Nature Wins” vermutlich genau das, was du suchst. Gemeinsam mit Trainer Alexander Kaiser coacht er (vegane) Sportler auf seinen veganen Sportreisen. Im folgenden findest du ein interessantes Interview, welches ich kürzlich mit Rainer führen durfte.

Interview mit Rainer Braehler zum Thema vegane Sportreisen

Sabine: Wie bist du auf den Gedanken gekommen derartige Veranstaltungen zu organisieren?

Rainer BRaehler

Rainer Braehler

Rainer: Ich beschäftige mich schon seit dem Jahr 2000 mit den Themen Ernährung, Gesundheit und Sport, anfangs aus einer privaten Notwendigkeit. Zu dick, zu faul, zu viel geraucht. Begonnen habe ich meine Suche auf dem Wiesbadener Wochenmarkt und habe dort Biogemüse verkauft. Das war eine wunderbare Erfahrung, um die Jahreszeiten mit ihren verschiedenen Produkten und viele verschiedene Menschen kennen zu lernen. Besonders viel gelernt habe ich von den Omis, die noch die alten regionalen Salate und Gemüsesorten kannten. Denn nicht jeder Boden ist für Batavia geeignet. Ich habe früher in der Werbung gearbeitet und danach für Biosupermärkte Logos und den Innenausbau der Märkte gestaltet. In dieser Zeit hat auch meine Karriere als Läufer begonnen und habe schnell die Biorunner Vereinigung kennengelernt, die beim Frankfurt Marathon die Streckenverpflegung in Bioqualität als Sponsoring zur Verfügung stellen. Dort bin ich anfangs als Botschafter für Bioernährung mitgelaufen, später habe ich auch in der Organisation gearbeitet. Desweiteren habe ich beim Hermannslauf in Bielefeld und beim Stuttgarter Zeitungslauf grössere Bioaktionen ins Leben gerufen. Ich hatte bereits früher für eine Reiseagentur als Werber gearbeitet, und erste Erfahrungen gemacht. Dieses Wissen habe ich In diesem Jahr in die Praxis übersetzt und mit der Seniorensportbeauftragten der Landeshauptstadt Wiesbaden unsere 1. Seniorensportreise ins Stubaital organisiert. Daher ist der Schritt jetz vegane Sportreisen anzubieten nicht sehr gross und beruht auf sehr viel Hintergrundwissen und praktischen Erfahrung. Ausserdem arbeite ich mit meiner Handelsagentur für Fitness- und Sportstudios mit Functional-Training und Nahrungsergänzung mit Moringa oleifera.

Sabine: Seit wann machst du das?

Rainer: Diese Kombination mit veganen Sportreisen ist neu und wir starten in diesem Jahr bis in alle Ewigkeit. Vegan sport forever!

Sabine: Inwiefern arbeitest du mit dem veganen Triathleten Alexander Kaiser zusammen?

Alexander Kaiser by Markus Boehr

Alexander Kaiser

Rainer: Ich habe Alexander über das gemeinsame Interesse zu der Pflanze Moringa oleifera kennengelernt, die ich auch in meinem Programm habe. Die Idee gemeinsam Sportreisen anzubieten war recht spontan, wurde aber konsequent weiterentwickelt und wir haben in wenigen Wochen buchbare Wochenendseminare und Reisen entwickelt.

Sabine: Was ist eure Philosophie?

Rainer: Manche Menschen beginnen sich aufgrund einer Allergie, Lebensmittelunverträglichkeit oder Krankheit mit ihrer Ernährung zu beschäftigen. Nach einiger Zeit passiert etwas Magisches. Es beginnt ein positiver Kreislauf. Wer sich für Ernährung interessiert, lernt etwas über seinen Körper und Gesundheit, beginnt Sport zu machen und liebt die Natur. Alte Gewohnheiten lösen sich auf. Leistungsorientierte Sportler sind immer auf der Suche nach der optimalen Ernährung für den Wettkampf und schnellerer Regeneration. Egal ob der Schwerpunkt der Sport oder das Interesse für gesunde Ernährung ist, die vegane Ernährung kann die bisherigen Sichtweisen auf jeden Fall um einen weiteren Aspekt erweitern. Neben der persönlichen Perspektive hat die vegane Ernährung aber auch eine politische Dimension. Denn der aktuelle Fleichkonsum mit seiner industriellen Herstellung und dem hohen Wasser- und Flächenverbrauch ist in Zukunft nicht mehr möglich. Die vegane Ernährung zeigt eine gesunde und vollwertige Ernährung für die Zukunft unseres Planeten, um die Menschheit ohne Krieg zu ernähren.

Sabine: Was erwartet mich, wenn ich eine Reise oder Seminar buche?

Rainer: Wir möchten den Teilnehmern die Bandbreite der Möglichkeiten für Fitness, Gesundheit und Ernährung zu erweitern. Die vegane Ernährung bietet viele Möglichkeiten die man bereits mit wenigen Änderungen im Alltag deutlich spürt. Man fühlt sich z.B. leichter und belastbarer für den Alltag. Ausserdem nimmt man weniger Gifte in sich auf. Dieses Gefühl möchten wir mit einer praxisnahen Mischung von Wissen über die Zusammenhänge und Bedeutung der Vitalstoffe, Tipps und Rezepte für die tägliche Ernährung, aktivem Sport, um den Kopf frei zu bekommen und den Körper zu spüren, vermitteln. Außerdem gibt es natürlich viele nette Gespräche mit interessanten Menschen. Die Leistungssportler aus dem Bereich Triahtlon sprechen wir gezielt an, um ihre Bedenken bezüglich der veganen Ernährung für die Energiezufuhr mit praktischen Ratschlägen zu zerstreuen.

Sabine: Muss ich vorher schon sportlich aktiv gewesen sein? Oder kann ich deine Reisen auch als blutiger Anfänger buchen?

Rainer: Ich leite seit einigen Jahren eine Anfänger Laufgruppe bei unserem Laufverein TV Waldstrasse in Wiesbaden und weiß daher wie man Anfängern die Freude am Laufen zeigt. Unabhängig von der Ernährung ist moderater Sport eine wichtige Grundlage für langfristige Gesundheit die heute so wichtig ist. Alexander ist als erfahrener Triathlet für jeden Leistungssportler ein idealer Partner, um nach einem körperlich fordernden Training die Möglichkeiten der Regeneration mit veganer Ernährung aufzuzeigen.

Impressionen rund um die veganen Sportreisen

Sabine: Wie sieht die Tagesgestaltung im Hotel Nicolay und im Sporthotel Brugger aus?

Rainer: Bei den Sportreisen starten wir jeden Tag mit einem Guten-Morgen-Smoothie, und einer ersten Sporteinheit mit Dehnungen, Thera-Band, Faszientraining mit der Blackroll, Schlingentraining für die Rumpfmuskulatur etc. Danach gibt es das Frühstücksbuffet. Nach einer kurzen Pause starten wir das tägliche Sportprogramm. Nach dem Duschen und einem Snack beginnen wir mit dem Seminar. Das Abendessen ist ein Buffet oder Menue.

Sabine: Kann ich Vollpension oder Halbpension buchen?

Rainer: Siehe vorherige Antwort. FÜR VP haben wir keine Zeit :)

Sabine: Wie sieht das vegane Angebot aus?

Rainer: Smoothies vor dem Frühstück, Büffet, vegane Gerichte. Das sagt der vegane Koch Johannes Nicolay von Hotel Nicolay: Jeder Koch mit Interesse ist in der Lage vegan zu kochen. Kochen ist angewandte Chemie und Physik. Wenn man die Zusammenhänge der Stoffe z. B. beim Erhitzen verstanden hat, ist es einfach z. B. Eier zu ersetzen.

Sabine: Welche Reisen sind noch geplant?

Rainer: Ich arbeite mit einer Reisagentur zusammen um die nötigen Reise-Insolvenzversicherungen zu garantieren, die man benötigt wenn man verschiedene Reiseangebote kombiniert. Daher kann ich auch internationale Reisen anbieten. Der Inhaber ist auf den Philipinen aufgewachsen. Ich habe den Kontakt zu einer Farm auf den Philipinen, die sich neben Moringa oleifera mit der kompletten Bandbreite der tropischen Früchte und Pflanzen beschäftigt. Geleitet wird die Farm von einer Philipinin und einem Deutschen, die beide fachlich sehr kompetent sind und auch sehr gut Deutsch sprechen. Interessant sind z. B. Virgin Coconut Oil, die vielen verschiedenen Sorten von Bananen, Kurkuma etc..Hier möchten wir den Teilnehmern eine persönliche Erfahrung vor Ort mitgeben, was gesunde Lebensmittel sind damit sie ein eigenes Gefühl dafür bekommen. So schließt sich der Kreis zu meiner Zeit auf dem Wochemarkt. Ein alter Kontakt aus meiner Schulzeit hat ein schönes kleines Hotel in Costa Rica. Hier können wir auch vegane Erlebnisreisen anbieten. Die beste Jahreszeit für die Tropen ist November.

Sabine: Vielen Dank für das Interview Rainer! Wir wünschen die viel Erfolg mit deinen attraktiven, veganen Sportreisen!

Mehr Infos:

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *