In der Weihnachtsbäckerei – vegane Vanillekipferl, Zimtsterne & Glühwein

Print Friendly

vegane-vanillekipferl-bild

Zum ersten Advent haben wir die Weihnachtbäckerei mit zwei Klassikern eröffnet: Vanillekipferl und Zimtsterne. Dazu natürlich Glühwein. Hier zeige ich dir die Rezepte für die drei Köstlichkeiten.

Veganer Glühwein Rezept

Bitte beachte, dass du für den Glühwein einen veganen Rotwein benötigst. Zum Beispiel hier wirst du fündig: ‪http://www.tegut.com/fileadmin/tegut_up … 211212.pdf

Zutaten

  • 0,75 veganer Rotwein*
  • 4cl veganer Rum (zB. Bacardi Black)
  • 2 Bioorangen
  • 7 Nelken
  • 1 Zimstange (alternativ gemahlenenr Zimpt)
  • 1 Sternanis
  • Reissirup oder Zucker nach belieben

Zubereitung

  1. Eine Orange auspressen und eine in Scheiben schneiden.
  2. Alle Zutaten in einen Topf füllen und heiss werden lassen, aber nicht kochen.
  3. Mindestens 20 Minuten ziehen lassen. Prost!

Jetzt fehlt noch der passende Soundtrack: Bad Religion „Christmas Songs“.

Da kommt Weihnachtsstimmung auf und nun kann gebacken werden:

Vegane Vanillekipferl Rezept

Vegane Vanillekipferl sind superlecker und die Zutaten hat jeder im haus – andernfalls sind sie leicht beschaffbar.

Zutaten

  • 200 g helles Weizenmehl
  • 200 g zimmerwarme vegane Margarine
  • 80 g gemahlene Mandeln
  • 70 g Puderzucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Puderzucker zum Bestreuen
  • 30 g Vanillezucker zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Margarine und Puderzucker schaumig rühren. Alle weiteren Zutaten bis auf die Bestreumischung zugeben und zu einem glatten Teig rühren.
  2. Den Teig in Frischhaltefolie packen und für eine Stunde in den Kühlschrank legen.
  3. Danach den Teg zu einer Rolle von ca. 3cm Durchmesser formen (an dieser Stelle haben wir noch etwas Mehl beigefügt weil der Teig recht klebrig war) und ca. 1cm große Stücke abschneiden. Diese durch Vor- und Rückwärtsrollen auf der Arbeitsfläche verlängern und zu Kipferl formen.
  4. Die Kipferl auf auf ein Backblech mit Backpapier legen und im vorgeheizten Ofen (Ober-Unterhitze) bei 170°C ca. 10-15 Minuten sehr hell backen.
  5. Nach dem Backen direkt mit der Puder-Vanillezuckermischung bestreuen.

Vegane Zimtsterne

Einfach zu machen, gigantisch lecker und die Zutaten sind auch wenig exotisch.

Zutaten

  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Puderzucker
  • 70 g Marzipan
  • 5 EL Wasser
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1-2 EL Zimt
  • 1 TL Vanillezucker

 Für die Glasur:

  • 60g Puderzucker
  • 2-3 Tl Zitronensaft

Zubereitung

  1. Marzipan mit einer Reibe fein mahlen und mit den anderen Zutaten verkneten.
  2. Den Teig zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie ca. 5 mm ausrollen.
  3. Die obere Frischhaltefolie entfernen und Sterne ausstechen. Wenn die Sterne am Ausstecher kleben bleiben entweder den Ausstecket in heisses Wasser tauchen oder alternativ in Puderzucker dippen.
  4. Die Sterne auf einem Backblech mit Backpapier im vorgeheizten Ofenbei 180 °C ca. 8-10 Minuten auf Sicht sehr hell backen (das ist wirklich wichtig, weil sie sonst trocken schmecken).
  5. Nach dem Abkühlen für die Glasur den Puderzucker sieben und mit dem Zitronensaft zu einer glatten Masse verrühren. Das Ganze dann mit einem Teelöffel auf die Zimtsterne verteilen.

Mein Fazit zu den drei Rezepten

Die Plätzchen-Rezepte sind aus dem kleinen Büchlein von Roland Rauter „Von Christstollen bis Zimtstern“. Alles hat gut geklappt, nur die Vanillekipferl sind wirklich sehr bröselig aber trotzdem lecker geworden. Wir haben etwas weniger Zucker verwendet damit’s nicht zu süss wird. Naja und was das Aussehen betrifft bekommen wir eher keinen Preis…aber mit Sicherheit Sympathiepunkte. :-)

Bin schon gespannt auf die nächsten Rezepte aus dem Heftchen. Wer Tips und Verfeinerungsvorschläge hat ist herzlich willkomen!

Impressionen meiner Backsession

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *