Der Erste in Deutschland – Spooky Sally Cherrymuffins veganer Pin-Up-Kalender

Print Friendly

Veganer Pin-Up-Kalender

Die Fotografin Spooky Sally Cherrymuffin von den Cherrymuffin Studios in Berlin, hat sich zum anstehenden Weihnachtsfest (und darüber hinaus, weil nicht jahresgebunden) zwei besondere Schmankerl für vegane Neulinge, alteingesessene Hasen und (noch) nicht-pflanzlich lebende Menschen ausgedacht. Sally macht in ihren „Cherrymuffin Studios“ seit über 14 Jahren Fotos von Pin-Ups im Stil der 20er-60er Jahre. Dieses Alleinstellungsmerkmal findet sich in diesen Schmankerln, Wand- und Taschenkalendern, wieder. Auf ca. 100 wunderschön bunten Taschenkalender-Seiten erzählen wir Mädels unseren veganen Prozess, teilen Hintergrundinfos und vegane Rezepte.  12 ausgefallene Kalenderblätter mit Fotos der vegan lebenden Mädels umfasst der Wandkalender. Ich freue mich sehr darüber, das Kalenderblatt Oktober als Gewichtheberin einer Freakshow zieren zu dürfen. Meine Intention dabei war es, aufzuzeigen, dass Circus NUR OHNE Tiere cool ist. 

12 Mädels im veganen Pin-Up-Kalender

12 selbstbewusste, vegane Mädels (inkl. Sally) – aus allen Himmelsrichtungen Deutschlands und sogar eins aus Kanada – erzählen ihre Geschichten. Alle Mädels waren tatkräftig am Drumherum der Kalender beteiligt. Zusammengekommen sind u.a. 12 wunderschöne, ästhetische, Pin-Up-Fotografien aus verschiedensten Epochen, die alle mit einem ironisch, zwinkernden Auge mit den Klischees der letzten Jahrzehnte spielen. Und das Ganze im Hinblick auf Tierrechte und Veganismus.

Rolle der Frau in der Pin-Up-Fotografie

Mich interessierte die Einstellung der Mädels zur doch sehr kontrovers diskutierten Rolle der Frau in der Pin-Up-Fotografie. Ich glaube, ich spreche im Namen aller Mädels, wenn ich von „unserer emanzipierten Darstellung“ oder das Schlüpfen in eine „fremde, interessante Rolle“ schreibe, die wir alle in unseren Shootings ausleben durften. Die genauen Hintergründe eines jeden Fotos beschreiben wir im Kalender ausführlich.

Sallys Worte zur Freiheit der individuellen Darstellung erklären es sehr gut: „Ich bin selbst derart unabhängig und selbstständig, ich setze mir keine gedanklichen Grenzen, wie „Darf ich das als Frau tun oder darf ich es nicht?“. Ich tue es, wenn es mir Spaß macht und natürlich niemand verletzt wird. Ich habe schon viele Frauen fotografiert und ca. 80 % davon wollten die Bilder für sich machen, einfach so, mal in eine andere Rolle schlüpfen, das sehr weibliche Klischee ausprobieren. Why not? Ich lasse mir kein Dogma aufzwängen und denke, man kann sich als Frau sehr wohl „weiblich“ inszenieren und emanzipiert sein. Aber man muss es auch nicht! Jede Frau sollte die Freiheit haben, darüber SELBST zu entscheiden. Heute Basecap, morgen Lockenwickler. :) Hauptsache man ist in der Tiefe seines Herzens glücklich und das nicht auf Kosten anderer.“

Impressionen aus dem Kalender

Unterstützung für den Staffordshire Hilfe e.V.

5€ jedes verkauften Kalenders gehen an den Staffordshire Hilfe e.V. in Berlin. Der Verein hat sich zur Aufgabe gemacht, kranken oder alten bzw. schwer vermittelbaren American Staffordshire Terrier, Pit Bull Terrier, Bullterrier und deren Mischlingen zu helfen. Diese Hunde haben aufgrund von Gesetzen und Vorurteilen in Deutschland so gut wie keine Chance auf das, wonach sie sich eigentlich am meisten sehnen: Eine Familie und ein liebevolles Zuhause.

Die Kalender sind ab dem 11.12. versandfertig und können hier vorbestellt oder in allen Veganz-Filialen käuflich erworben werden.

  • Wandkalender DIN A4: 20 €
  • Taschenkalender DIN A5: 25€

Kalender hier bestellen: www.veganpinupfiles.com/shop/

Zum Abschluss meines kleinen Berichtes über dieses „Herzensprojekt“ ein kurzer Auszug aus dem Vorwort des zauberhaft gestalteten Taschenkalenders: „Weil wir alle mit dem gleichen Feuer brennen. Weil wir alle die gleiche Vision haben: Eines Tages in einer friedlichen Welt ohne ausgebeutete, leidende und ihrer Freiheit beraubten Lebewesen zu leben. Lasst euch von diesem Feuer anstecken und euch in eurem Alltag von diesem Kalender begleiten.“

Gewinne einen veganen Pin-Up-Kalender

Verlost wird je einmal der Wandkalender und Taschenkalender. Um eines der zur Verlosung stehenden Exemplare zu gewinnen, musst du folgendes tun: Beantworte folgende Frage und kommentiere die Antwort bis zum 11. Dezember 2014 um 23:59 Uhr unter dem Artikel.

Wer wird mit 5€ pro verkauftem Kalender unterstützt?

Ganz wichtig: E-Mailadresse nicht vergessen, wenn Du kommentierst! Denn sonst können wir Dich nicht anschreiben, falls Du gewinnst. Der Gewinner oder Gewinnerinnen werden natürlich per Zufall ermittelt. An der Verlosung teilnehmen können nur die Posts, welche mit einer gültigen E-Mailadresse versehen wurden! Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und Redakteure von Vegan News oder deren Angehörige dürfen nicht teilnehmen.

Kommentare

  1. Alex Wo meint

    Ganz wunderbares Projekt und wirklich zauberhafte, hübsche Frauen! Daumen hoch!

    Damit einen Verein wie den Staffordshire Hilfe e.V. zu unterstützen, finde ich großartig. Selbst wenn ich für mich keinen gewinne, werde ich einen kaufen. So gute Dinge muss man unterstützen!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *