Geheimtipp für den perfekten Start in den Tag: Warmes Zitronenwasser

Print Friendly

Warmes Zitronenwasser
Bevor ihr euch für eine der im Moment so ange­sagten und in der Tat sehr nützlichen Entgif­tungskuren oder gar direkt einem „kalten“ Kaffee-Entzug committet, lege ich euch folgendes einfache aber immens effektive Morgen-Ritual ans Herz! Ich kann keinen Tag mehr ohne mein Glas warmes Zitronenwasser am Morgen leben und das ist gut so!

…der pure Kick fürs Wohlbefinden!

Ja tatsächlich, es klingt simpel und fast unglaublich, aber ein Glas warmes Wasser mit Zitrone, als Start in den Tag auf nüchternen Magen getrunken, vollbringt Wunder für deinen Körper. Es pusht das Immunsystem, regt dein Gehirn an und ist der pure Kick fürs Wohlbefinden!

Stell sicher das du etwa 30 Minuten wartest bis du dein Frühstück zu dir nimmst, dann ist sichergestellt das dein Körper die meiste Energie und das Gros an Nährstoffen aus der zugeführten Nahrung zieht. Verwende außerdem frische Zitronen und wenn möglich gefiltertes Wasser.

…ein natürlicher Energydrink.

Morgens mit Zitronenwasser anfangenWarmes Wasser und Zitronensaft fungieren als natürlicher Energiebringer. Es hydriert und versorgt deinen Körper mit Sauerstoff. Sofort spürbar, fühlt man sich direkt erfrischt und kraftvoll und das über einen längeren Zeitraum. Im Gegensatz dazu wirkt das Koffein in Kaffee als Wachmacher nur kurzzeitig.

Der „Warme-Zitrone-am-Morgen“ Cocktail hilft deinem Organismus ungünstigen Ballast und Gifte aus dem Verdauungtrakt zu schwemmen, erhöht deine Energie und spendet nachweislich gute Laune! Auch ist er perfekt als Fitnessgetränk geeignet. Zitronen unterstützen außerdem die Konzentration und helfen im Kampf gegen Anspannung und Depression.

8 Argumente für warmes Zitronenwasser am Morgen:

1. Unterstützt die Verdauung.

Zitronensaft hilft dem Körper ungünstige Gifte abzutransportieren und regt die Leber an Gallenflüssigkeit zu produzieren die wiederum wichtig für eine gute Verdauung ist.

2. Reinigt dein System und regt die Nieren an.

Zitronensäure steigert die Funktion der Enzyme, welche die Leber stimulieren und den Entgiftungsprozess anregen.

3. Pusht dein Immunsystem.

Zitronen haben einen hohen Gehalt an gesundem Vitamin C und sind damit ein wunderbares Heilmittel gegen Erkältungen. Zudem befindet sich in ihnen wichtiges Potassium welches das Gehirn und die Nervenfunktion stimuliert. Die in Zitronen vorhandene Ascorbinsäure (Vitamin C) wirkt entzündungshemmend.

4. Bringt den PH-Wert des Körpers in Balance.

Zitronen zählen zu den alkalischen Lebensmitteln. Auch wenn sie selbst sauer schmecken, im Körper wirken sie alkalisierend und helfen den PH-Wert des Körpers zu regulieren.

5. Reinigt und klärt die Haut.

Die Vitamin C Komponente und viele Antioxidantien in der Zitrone helfen Falten und Unebenmäßigkeiten im Hautbild zu vermindern und freien Radikalen den Garaus zu machen. Das Zitronenwasser kann auch direkt auf Narben und andere Hautstellen aufgetragen werden um die betroffenen Spots zu klären.

6. Unterstützt Heilungsprozesse.

Die in hohen Dosen enthaltene Ascorbin Säure in Zitronen wirkt sich positiv auf die Wundheilung aus.

7. Hydriert das Lymph-System.

Warmes Wasser und Zitronen Saft unterstützen das Immunsystem, indem es dem Körper die fehlende Flüssigkeit liefert und seine Speicher „auffüllt“.

8. Wirkt sich positiv aus in Phasen der Gewichtsreduktion.

Zitronen haben einen sehr hohen Anteil an dem Ballaststoff Pektin. Dieser mindert das Hungergefühl und hemmt vor allem Heißhungerattacken.

Uns interessieren eure Erfahrungen! Welche Morgenrituale könnt ihr empfehlen? Wie schmeckt euch das warme Zitronenwasser und merkt ihr einen Unterschied?

Weitere interessante Informationen zum Thema findet ihr auf folgenden Seiten:

www.heilkraeuter.de/lexikon/zitrone.htm
http://www.mydailygreen.de/gesunde-ernahrung/entgiften-am-morgen

Quelle Artikel: Medea Juhasz, Bildnachweis: pixabay

Kommentare

  1. Sol meint

    Hallo Medea,
    habe Deinen Artikel mit Interesse gelesen.
    Frage mich, ob Apfelessig mit seiner enormen Vitaminreichhaltigkeit, dieses Ergebnis nicht noch toppen könnte?
    Ne gute Alternative, für Menschen, die Zitrone nicht vertragen, wie ich.

    Zudem füge ich immer 1-2 TL Apfelessig (Bio natürlich) pro Liter, meinem selbst aufbereitetes Mineralwasser hinzu;
    es schmeckt nicht nur erfrischend, sondern führt mir so ebenfalls Vitamine zu, bei jedem Schluck und über den Tag verteilt.

    • Sandra Schmid meint

      Liebe(r) Sol,
      ja, Apfelessig (unpasteurisiert) aus biologischem Anbau zählt zu den basischen Lebensmitteln und bietet viele positive Wirkungen auf den Organismus. Sehr guter Tip!

      Lieber Gruß
      Sandra

  2. Rilana meint

    Hallo Medea,
    ich habe Deinen Artikel auch mit Interesse gelesen. Ich werde die nächsten Tage mit einem 4-wöchiges Detox beginnen. Dafür haben wir im Yogastudio heute unser Starterkit mit den ersten Infos und Rezepten bekommen. Dazu gehört auch jeden Morgen ein Glas lauwarmes Zitronenwasser 30 min vor dem Frühstück. Ich bin gespannt, welche Unterschiede ich merken werde :)
    Viele Grüße, Rilana

    • Sandra Schmid meint

      Hallo Rilana,
      ich antworte hier stellvertretend für Medea.
      Wir wünschen dir eine freudvolle und vor allem wohltuende Kur!
      Lieber Gruß

  3. meint

    Ich trinke seit einigen Wochen Zitronenwasser (nehme nur Bio-Zitronen.

    Ich fühlemichnsehr viel wohler, Rheumaschmerzen haben nachgelassen und ich habe keine Schwindelattaken mehr. Ob das auch am Zitronenwasser liegt?

  4. Franz Dorfmann meint

    habe das mit den warmen Zitronenwasser versucht wunderbar aber habe nach 5 Tagen Knie Beschweben bekommen

  5. meint

    Ich trinke seit Monaten heisses Zitronenwasser am Morgen! Auch ich kann ohne kaum mehr sein ;-))
    Ich nehme den Saft von 2 Bio-Zitronen und süsse leicht mit Agavendicksaft .. wenn es eilt und keine 30 Minuten Zeit sind, auf das Frühstück zu warten .. es wirkt dennoch!! Dies meine Erfahrung. Verdauung so gut wie noch nie!
    Allerdings: habe gehört, dass der frisch gepresste Saft innerhalb der ersten 30 Minuten getrunken werden muss! danach verliere er seine basische Wirkung und kehre sich gar in sein Gegenteil, wirke sauer auf den Körper.
    Kann mir das jemand bestätigen? Danke .. und Prosit !!

  6. Evelyn Schuster meint

    Ich trinke das immer kalt, besonders im Sommer. Warum soll das Wasser denn warm bzw. kalt sein? Welche Wirkung hat das?

  7. meint

    Trinke jeden morgen 1 gepresste Zitrone auf ein kleines Glas Wasser Lauwarm, meine Erfahrung; heizt mein Stuhlgang ein und ich habe den ganzen Tag gute Llaune mehr konnte ich bis jetzt nicht Festellen und mache die Kur schon 14 Tage.

  8. Gueni meint

    Ich mache als 76-Jähriger die morgendliche Warm-Wasser-Zitronen-Kur seit 8 Wochen. So nach und nach sind meine Rheuma -Beschwerden im rechten Knie verschwunden. Außerdem muß ich als Typ II – Diabetiker viel weniger Insulin spritzen. Auch „weniger zu Essen“ fällt mir dadurch leichter (habe inzwischen 20 Pfund abfenommen).

  9. Tanna meint

    Hallo an alle! Ich trinke Zitronenwasser seitdem ich stille – also seit 8 Wochen – und werde seitdem ständig darauf angesprochen, dass ich so jung aussehen würde. Und ich finde das selbst auch, weil ich eine sehr reine Haut bekommen habe. Und ich fühle mich auch trotz des Schlafmangels durch das Stillen in der Nacht sehr gut und wach. Mache das jetzt auf jeden Fall weiter…

  10. Lara meint

    Hallo zusammen,
    vor vielen, vielen Jahren empfahl mir eine alte Frau auf Sizilien bei schlechter Laune oder depressiver Verstimmung einen Tee aus Lorbeerblättern + Zitrone, lauwarm, morgens oder nach Bedarf zu trinken. Lorbeer ist ziemlich bitter, deshalb gebe ich einen halben TL Honig dazu. 4-5 Lorbeerblätter aufkochen und etwa 5 Min. ziehen lassen. Kann auch am Abend vorbereitet und morgens nur noch etwas angewärmt werden, plus Saft von 1/2-1 (je nach Größe) Zitrone.
    Bei mir wirkt das sehr gut, die Stimmung steigt und trübe Gedanken verflüchtigen sich.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *